Annerlschnitten

Zutaten

Für den Mürbteig:

  • 210 g Mehl (glatt)
  • 150 g Butter (kalt)
  • 70 g Staubzucker
  • 1 Ei

Für den Belag:

  • 250 g Ribiselmarmelade
  • 1/2 Stk. Zitrone (Saft)
  • 210 g Staubzucker
  • 210 g Walnüsse (gerieben)
  • 4 Eier
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Annerlschnitten das Mehl mit klein geschnittener Butter, Staubzucker und dem Ei auf einer Arbeitsfläche zu einem glatten Teig kneten.
  2. Diesen Teig in Frischhaltefolie wickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank legen. Ein Backblech mit ungefähr 32 x 37cm gut einfetten und den Mürbteig in diesem Backblech ausrollen.
  3. Am besten geht das, wenn man immer wieder bisschen Mehl auf den Teig siebt. Den ausgerollten Teig mit einer Dessertgabel in regelmäßigen Abständen einstechen.
  4. Die Ribiselmarmelade mit dem Saft einer halben Zitrone ordentlich verrühren (nach Geschmack kann auch ruhig mehr Zitrone verwendet werden) und gleichmäßig auf den Mürbteigboden verstreichen.
  5. Für den Nussbelag die Nüsse mit dem Staubzucker in einer Schüssel vermischen, die Eier hinzufügen und alles mit der Küchenmaschine / mit dem Handmixer glatt rühren.
  6. Den flüssigen Nussteig mit einer Teigkarte auf dem Mürbteigboden verstreichen. Die Annerlschnitten im vorgeheizten Rohr bei 170 °C etwa 25 Minuten backen. Der Nussbelag kann ruhig Bräune annehmen - unbedingt ganz auskühlen lassen bevor man den Teig in Schnitten schneidet.
  7. In ca. 4 cm x 3 cm große Schnitten, oder größer oder kleiner schneiden. Die Schnitten ordentlich mit Staubzucker bestäuben und in eine Keksdose schlichten.

Tipp

In einer gut verschlossenen Keksdose halten sich die Annerlschnitten etwa 2 Wochen.

  • Anzahl Zugriffe: 7439
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Annerlschnitten

Ähnliche Rezepte

Kommentare7

Annerlschnitten

  1. Huma
    Huma kommentierte am 06.12.2017 um 07:13 Uhr

    Schmeckt sehr gut, vor allem die säuerliche Marmelade passt gut in das Gebäck.

    Antworten
  2. Nala888
    Nala888 kommentierte am 07.02.2016 um 23:52 Uhr

    wie viel portionen?

    Antworten
  3. kochbegeistert
    kochbegeistert kommentierte am 13.12.2015 um 21:01 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. anni0705
    anni0705 kommentierte am 21.11.2015 um 09:10 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  5. edith1951
    edith1951 kommentierte am 20.11.2015 um 09:49 Uhr

    lecker

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Annerlschnitten