Allerheiligenstriezel

Bei diesem Striezel benötigen Sie nur ganz wenige Schritte und ist auch ohne große Flechtkünste einfach nachgemacht. Schmeckt nicht nur zu Allerheiligen, übrigens.

Zutaten

Portionen: 1

  • 700 g Mehl
  • 1 Pkg. Trockengerm
  • 100 g Zucker
  • 100 g Butter (lauwarme, flüssige)
  • 250 ml Milch (lauwarme)
  • 2 Eier
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei (zum Bestreichen)
  • Hagelzucker

Zubereitung

  1. Mehl, Germ und Zucker vermengen. Salz dazugeben, dann Butter und Milch und zum Schluss die Eier.
  2. Richtig durchkneten, danach ca. 1 Stunde zugedeckt rasten lassen. Anschließend richtig kneten und nochmals 1 Stunde zugedeckt rasten lassen (wichtig ist, dass man ihn zweimal durchknetet, geht mit 30 Minuten rasten lassen ebenso).
  3. Dann flechten, auf dem Blech wieder etwas zugedeckt ruhen lassen. Mit Ei bestreichen, Hagelzucker darübergeben und bei 175 °C für 25 Minuten backen.

Tipp

Wer möchte, kann den Striezel auch mit Rosinen machen. Dann bleibt er länger saftig.

  • Anzahl Zugriffe: 20063
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Allerheiligenstriezel

Ähnliche Rezepte

Kommentare5

Allerheiligenstriezel

  1. heuge
    heuge kommentierte am 29.10.2018 um 21:34 Uhr

    ich nehme mehr Dotter, und auch Rumrosinen

  2. anni0705
    anni0705 kommentierte am 17.01.2016 um 11:31 Uhr

    Bei mir müssen immer noch reichlich Rosinen hinein. Ansonsten super Rezept.

  3. brigitteb
    brigitteb kommentierte am 27.11.2015 um 21:18 Uhr

    Ich habe in Rum marinierte Rosinen in den Teig gegeben. Schmeckt super!

  4. Zubano15
    Zubano15 kommentierte am 25.11.2015 um 16:20 Uhr

    Brioche mit Rosinen mag ich

  5. Rose Palfinger
    Rose Palfinger kommentierte am 07.03.2015 um 07:03 Uhr

    super

Für Kommentare, bitte
oder
.

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Allerheiligenstriezel