Abnehmen mit der Kohlsuppen Diät Köstlich, gesund, magisch

Als Kohlsuppe werden allgemein diverse Suppen und Eintöpfe mit Weißkohl, Wirsing oder anderen Kohlarten bezeichnet. Die Vorzüge dieses Wundergemüses liegen auf der Hand. Kohl ist nicht nur gesund, sondern auch mit der magischen Kohlsuppe bzw. Kohlsuppen Diät, eine der beliebtesten Arten, um rasch ein paar Kilos zu verlieren. Im Gegensatz zu den meisten anderen Diäten, muss man hierbei nämlich niemals hungern. Es darf so viel Kohlsuppe gegessen werden, wie man möchte.

Als Basis verwendet man, je nach Kohlsuppen Rezept, meist Wasser, Fleisch- oder Gemüsesuppe. Dazu wird der zerkleinerte Kohl in der Flüssigkeit gemeinsam mit Kartoffeln, verschiedenen Gemüsesorten, wie Karotten, Lauch, Sellerie und eventuell auch Hülsenfrüchten gekocht. Manche Rezepte beinhalten auch Fleisch oder Speck. Neben Salz und Pfeffer gelten als typisches Gewürz noch Majoran, Thymian und Kümmel. Auch ein Lorbeerblatt kann, je nach Geschmack, noch am Schluss kurz mitgekocht werden.

Andere Länder andere Kohlsuppen / Krautsuppen
Die portugiesische Kohlsuppe, auch als Caldo verde bekannt wird mit Chorizo zubereitet, während sich in Frankreich die Kohlsuppe (Soup aux choux oder Potée de chou blanc) nur wenig von der österreichischen unterscheidet. Die osteuropäische Schtschi, die vor allem in Russland weit verbreitet ist, kocht man mit Weißkohl oder Sauerkraut verfeinert sie mit Sauerrahm. Das verleiht der Suppe ihren typisch leicht säuerlichen Geschmack. Und auch der in Ost- und Mitteleuropa weit verbreitete Borschtsch wird etwas anders zubereitet. Diese Kohlsuppe beinhaltet traditionell Rote Rüben. Diese verleihen ihr die charakteristische rote Farbe und Geschmacksnote. In Tschechien wird die sogenannte Zelná polévka ohne Fleisch zubereitet, dafür aber mit einer Einbrenn, Milch und Eigelb gebunden.

Wirksam und gesund - Kohlsuppen-Diät
Kohl ist gesund und schmackhaft. Neben wertvoller Vitamine und Mineralstoffe, die Kohl aufweisen kann, ist es kein Wunder, wenn er gerne bei einer Diät zum Einsatz kommt. Jeder, der Gemüse gern in großen Mengen isst und etwas abnehmen möchte, ist mit einer Kohlsuppendiät auf der sicheren Seite. Heißhungerattacken sind hierbei beinahe ausgeschlossen.

Welche Zutaten benötigt man für eine Kohlsuppen Diät?
Die große Auswahl an heimischem Gemüse macht das Zubereiten der Kohlsuppe einfach und facettenreich. Plant man eine Kohlsuppen Diät über einen längeren Zeitraum zu machen, kann man die Gemüsesorten laufend variieren. Das bringt Abwechslung auf den Tisch und der Diätfrust ist nicht ganz so schlimm. Für eine klassische Kohlsuppe, die man zu Diätzwecken machen möchte, sollte man dennoch folgende bestimmte Grundzutaten einkaufen:

  • Frühlingszwiebeln
  • Dosentomaten oder wahlweise auch frische Tomaten
  • Weißkohl
  • Paprikaschoten
  • Staudensellerie (ist wegen seines süßlichen Aromas eher Geschmackssache und kein Muss)
  • Petersilie
  • Suppenwürfel oder Gemüseextrakt

Man kann die Kohl- bzw. Krautsuppe aber auch ganz nach persönlichem Gusto verändern. Kohlrabi und Karotten eignen sich zum Beispiel genauso gut in einer Kohlsuppe, wie auch Fenchel. Wer möchte kann Suppenwürfel auch durch eine Zwiebelsuppe ersetzen. Natürlich benötigt man dann keine Frühlingszwiebel mehr, denn das wäre dann etwas zu viel an Zwiebelgeschmack. Für die Kohlsuppendiät sollte man auf jeden Fall Hülsenfrüchte, wie Erbsen, Linsen oder Bohnen weglassen.

Welche Vorteile hat nun diese Kohlsuppen Diät?
Eine Kohlsuppe ist im Handumdrehen zubereitet. Um etwas Abwechslung hineinzubringen kann man die Zutaten entweder pürieren, um die Suppe angenehm sämig zu machen, oder auch einmal in kleine Stücke schneiden und dann in der Suppe kochen. Ein Topf mit der magischen Kohlsuppe reicht maximal für drei Tage. Das ist besonders für Berufstätige eine gute und praktische Angelegenheit. So kann kann man sich die Suppe in einer kleinen Schüssel mit zur Arbeit nehmen und braucht sie nur noch einmal aufwärmen. Auch für Vegetarier ist eine Kohlsuppen Diät wunderbar geeignet.

Welche Nachteile hat die Kohlsuppen Diät?
Prinzipiell ist jede Diät, bei der man nur bestimmte Dinge oder fast gar nichts essen darf, sehr schwierig über einen langen Zeitraum durchzuhalten. Restaurantbesuche sind passé, außer es gibt dort Kohlsuppe. Und es ist keine nachhaltig Ernährungsumstellung, die aber in jedem Fall sinnvoller wäre. Ein weiterer Aspekt ist: Kohl schmeckt zwar köstlich und ist auch nahrhaft, aber er verursacht ebenso unangenehme Blähungen. Jeder, der eine Woche oder auch über längeren Zeitraum eine Kohlsuppen Diät machen möchte, wird das unangenehmerweise feststellen müssen.

Fazit:
Eine Diät mit Kohlsuppe ist perfekt, um schnell einmal ein paar Kilos loszuwerden.
Für eine langfristige Ernährungsumstellung oder um auf Dauer schlank zu bleiben eignet sie sich nicht.

Autor: Nina Dusek/ ichkoche.at

Ähnliches zum Thema

Kommentare3

Abnehmen mit der Kohlsuppen Diät

  1. lydiaselzer
    lydiaselzer kommentierte am 17.10.2015 um 19:39 Uhr

    Das hört sich auch toll an

    Antworten
  2. mo051
    mo051 kommentierte am 06.01.2015 um 15:38 Uhr

    Ich habe mit kräftig mit Majoran und Kümmel gewürzt. Das passt gut zu Kohl und hält die Blähungen gering.

    Antworten
  3. luisiana
    luisiana kommentierte am 15.07.2014 um 23:35 Uhr

    Glaube probiere endlich mal diese Diät,da muss man mindestens nicht hungern wie das meistens Fall ist

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login