Mit Campari durch die Modemetropole

Italienisches Lebensgefühl in Mailand

Mailand ist allgemein als Modemetropole und Fashionhauptstadt Italiens bekannt, man kann dort aber auch gut Essen und Trinken. Nicht zuletzt hat der Spirituosenhersteller Campari dort seinen Hauptsitz. 

Aperitivo - Mehr als nur ein Getränk

Neben dem Ruf als Mekka für Mode, ist Mailand vor allem für seinen imposanten Dom und die berühmte Oper, die Scala, bekannt. Da trifft es sich auch gut, dass genau dazwischen die Galleria Vittorio Emanuele II mit zahlreichen Geschäften namhafter Designer liegt. Nach einem anstrengenden Sightseeing- und Shopping-Tag dürfen Bars und Restaurants natürlich auch nicht fehlen. So liegt es nahe, dass dort das Camparino in Galleria zum Verweilen einlädt. In der Bar wird seit 1915 das Original Campari Soda serviert. Schon zu Beginn hat ein damals revolutionäres System eine kontinuierliche Versorgung mit eisgekühltem Sodawasser garantiert. Spezielle Gläser unterstreichen den einzigartigen Geschmack.

Wie wäre es also mit einem traditionellen italienischen Aperitivo in einer der bekanntesten Bars Mailands? Übrigens: Ein Aperitivo ist in Italien nicht nur das Getränk selbst, es ist vielmehr die Tradition, sich am Abend vor dem Essen mit Freunden auf einen Drink und kleine Häppchen zu treffen.

Auf der Suche nach dem perfekten Aperol Spritz

Wie Sie sich den perfekten Aperitivo selbst mixen, das können Sie ebenfalls in Mailand lernen. Am Rande der Stadt in Sesto San Giovanni liegt nämlich die Villa Campari, die ein Restaurant und die Campari Academy beherbergt. Sie wollten immer schon einmal wissen, wie der perfekte Aperol Spritz gemixt wird, wie viel Eis in einen Negroni gehört und welche Varianten des Campari Orange es noch gibt? Dann sind Sie hier genau richtig. Der wichtigste Tipp: Viel Eis verwenden! Wer gleich loslegen will, findet die passenden Rezepte hier bei uns:

Original Aperol Spritz
Original Negroni
Original Campari Milano

Wie sich Getränke mit Kunst verbinden lassen

Gleich nebenan befindet sich übrigens der Hauptsitz der Gruppo Campari. Für alle, die gerne Campari - oder Aperol - trinken, lohnt sich ein Besuch in der Galleria Campari, die ebenfalls dort untergebracht ist. Auf zwei Etagen erfährt man die Geschichte des Getänkeherstellers. Campari war von Beginn an eng mit Künstlern verbunden, was auch die multimediale Ausstellung der Poster und Fernsehclips deutlich macht. Im oberen Stockwerk sind Flaschen, Gläser und daraus geschaffene Kunstwerke und Gebrauchsgegenstände, wie etwa ein Lampe aus Camparisoda-Flaschen, ausgestellt. Geöffnet ist das Museum jeden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag nachmittags sowie am ersten Samstag im Monat ganztags. Die eineinhalbstündigen Führungen sind gratis.

Ein kurzer Streifzug mit Campari durch Mailand in Bildern.
Noch mehr kulinarische Eindrücke aus Mailand finden Sie in dieser Bildergalerie.

Vielen Dank an Campari Austria für die Einladung!

Autor: Iris Kienböck / ichkoche.at

Ähnliches zum Thema

Kommentare1

Italienisches Lebensgefühl in Mailand

  1. somo
    somo kommentierte am 24.05.2015 um 09:37 Uhr

    Einfach herrlich so ein Campari-Soda!!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login