Fischzubereitungsarten

Fisch Garen unter der Salzkruste

Mit der Entdeckung der mediterranen Küche ist auch die Technik des Garens in der Salzkruste populär geworden, die üblicherweise nur für Meeresfische angewandt wird.

Man kann das Meersalz jedoch durch Steinsalz (z. B. aus dem Salzkammergut) ersetzten.

Mit der Methode "Garen in der Salzkruste" lassen sich auch bei Süßwasserfischen wie Zander, Barsch oder Hecht ganz ausgezeichnete Erfolge erzielen.

Man setzt den vorgewürzten Fisch zu diesem Zweck einfach auf ein mit Backpapier oder Alufolie ausgelegtes Blech, bestreicht ihn rundum mit einer Mischung aus 1 kg grobem Meersalz und 3 Eiklar und bäckt ihn, je nach Größe, eine Viertel- bis eine halbe Stunde bei 180 °C im Backrohr, wo man ihn danach bei geöffneter Tür noch ein wenig nachziehen lässt.


Mehr zum Thema Fisch erfahren Sie im Buch FISCHKÜCHE von Christoph Wagner und Heino Huber.
216 Seiten
ISBN 9783708804217
Preis: 24,90
Kneipp Verlag

Autor: Christoph Wagner

Ähnliches zum Thema

Kommentare0

Fisch Garen unter der Salzkruste

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login