Und jene, die es werden wollen!

Die "10 Gebote" für "Abnehmer"

1. Entsorgen Sie alle fettreichen Lebensmittel aus Ihrem Haushalt! Wenn Sie nicht zu der Minderheit gehören, die beim Essen sehr diszipliniert ist, dann sorgen Sie dafür, dass Sie zu Hause keinerlei Verlockungen ausgesetzt sind.

Dazu gehören vor allem alle Käsearten, sämtliches Knabbergebäck (z.B. Nüsse, Chips), Butter, Mayonnaise, Crème fraîche, Schlagobers, Sauerrahm, fette Fleisch- und Wurstwaren (z.B. Leberwurst).

2. Gehen Sie niemals hungrig einkaufen! Es werden sonst viele Lebensmittel in Ihrem Einkaufswagen landen, die da nichts verloren haben.

3. Stellen Sie sich in jede Ecke Ihrer Wohnung bzw. Ihres Arbeitsplatzes eine Wasserflasche. Trinken Sie mindestens 3 Liter Wasser am Tag.
Das füllt den Magen und nimmt Ihnen für eine gewisse Zeit Ihr Hungergefühl.

4. Überschätzen Sie Ihren Energiegrundumsatz nicht! Viele Menschen sind irrtümlicherweise der Meinung, täglich große Mengen an Essen zu benötigen. Wenn Sie Leistungssportler sind oder sich in Ihrer Arbeit körperlich schwer betätigen müssen, haben Sie Recht. Sonst nicht!

5. Meiden Sie Zwischenmahlzeiten! Snacks zwischendurch bleiben uns über den Tag verteilt oft nicht in Erinnerung und werden ebenso wenig in die täglich verzehrte Menge der Lebensmittel einberechnet. Auch gesunde Snacks wie z.B. Trockenfrüchte haben viele Kalorien! Außerdem kommt es durch die Zwischenmahlzeiten immer wieder zu einem Blutzuckeranstieg und der damit verbundenen Insulinausschüttung.
Dies stört uns beim Abnehmen.

6. Streichen Sie alle zuckerhältigen Getränke aus Ihrem Speiseplan.

7. Frühstücken Sie. Es gibt Studien, die belegen, dass Menschen, die frühstücken, seltener an Übergewicht leiden.

8. Essen Sie bewusst und kauen Sie langsam. Damit geben Sie Ihrem Körper die Chance Ihnen zu signalisieren, wann Sie satt sind und was Sie da auch wirklich gegessen haben.

9. Verzichten Sie auf Kohlenhydrate nach 17 Uhr. Ist der Blutzuckerspiegel in den späten Abend- und Nachtstunden niedrig, kommt es zu einer gesteigerten Ausschüttung des Wachstumshormons, das für die Fett- und Muskelverteilung in unserem Körper verantwortlich ist. Zusätzlich bleibt der Insulinspiegel niedrig. Damit haben Sie die ideale Hormonkonstellation zum Abnehmen.

10. Machen Sie Gemüse zu Ihrem Freund! Niemand muss hungern, um abzunehmen! Sie müssen nur die richtige Wahl treffen. Stellen Sie sich einen großen grünen Kopf Brokkoli vor und daneben 3 Stück Schokolade. Beide haben etwa gleich viele Kalorien!

Mehr über den erfolgreichen Weg zu einem schlanken Leben finden Sie im Buch CHANGE, erschienen im Kneipp Verlag.

Autor: Text aus "Change" erschienen im Kneipp Verlag

Ähnliches zum Thema

Kommentare24

Die "10 Gebote" für "Abnehmer"

  1. Martina Hainzl
    Martina Hainzl kommentierte am 26.02.2015 um 15:04 Uhr

    Viele brauchbare Tipps, die ich mir wieder einmal in Erinnerung rufen sollte!

    Antworten
  2. verena_94
    verena_94 kommentierte am 27.07.2016 um 10:35 Uhr

    Also Fett ist nicht so schlimm.Bio-Käse liefert gesündere Fettsäuren und Nüsse essentielle Fettsäuren.Viele Kohlenhydrate und viel Fett sind allerdings eine schlechte Kombination

    Antworten
  3. Gerlinde Huber
    Gerlinde Huber kommentierte am 04.03.2016 um 00:25 Uhr

    Ja eigentlich nur logisch , aber der Mensch wird heutzutage wirklich leicht verführt. Erst wenn man mit Kilos kämpft fallen einem diese Gebote wieder ein .Wäre toll wenn man sie im Kochbuch speichern und erweitern könnte. ! DANKE

    Antworten
  4. barnas
    barnas kommentierte am 02.01.2016 um 11:13 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  5. bi´ggi-otto@gmx.at
    bi´ggi-otto@gmx.at kommentierte am 21.04.2015 um 18:45 Uhr

    Tolle information

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login