Stelzen grillen

10 Tipps & Tricks die perfekte Grillstelze

Eine wunderbar knusprige und saftige Stelze können Sie am Grill oder auch im Backrohr zubreiten. Ob mit Drehspieß oder im Kugelgrill, mit einigen wenigen Tipps & Tricks und den richtigen Stelzen Rezepten gelingt die Haxn sicher!

  • Verwenden Sie zum Grillen eine hintere Stelze, sie ist besonders fleischig.
    Am besten beim Fleischhauer vorbestellen.
  • Bevor die Stelze auf den Grill kommt, wird sie zumindest eine halbe Stunde vorgegart.
    Die Gewürze, die Sie in den Kochsud geben, sind entscheidend für den späteren Geschmack der Stelze. Für einen entspannten Grillabend können Sie die Stelze auch am Vorabend garen.
  • Auch einige Löffel Rotwein machen sich gut im Kochsud.
  • Nach dem Garen die butterweiche Haut der Stelze im Zentimeterabstand einschneiden. Nicht in das Fleisch schneiden! So können die Gewürze gut einziehen und das Fett ausbraten. Bepinseln Sie die Stelze während des Grillens öfters mit Bier.
  • Die Stelze bei niedriger Temperatur (ca. 160 °C) indirekt grillen. Erst 15–20 Minuten vor Grillende Kohle nachlegen oder Gas geben und die Tem-peratur auf 200 °C erhöhen.
  • Für eine knusprig-süßliche Kruste können Sie die Schwarte kurz vor Grillende auch mit Honig einstreichen bzw. mit einer Mischung aus Honig und Bier.
  • Bei sehr dicken Stelzen können Sie nach einer Stunde Grillzeit rundum eine Schicht Fleisch abschneiden und servieren und die Stelze noch 30 Minuten weitergrillen lassen.
  • Wollen Sie die Stelze im Backrohr zubereiten, dann den Herd auf Umluft einstellen.
  • Für eine Lammstelze die Stelze während des Grillens immer wieder mit einem Gemisch aus Zitronensaft und Olivenöl bepinseln

Autor: Maria Tutschek-Landauer

Ähnliches zum Thema

Kommentare0

10 Tipps & Tricks die perfekte Grillstelze

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login