Wiener Schnitzel à la Sacher

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 8 Scheiben Kalbsrücken (zu je ca. 90 g)
  • 4 Eier
  • 200 g Semmelbösel (sehr fein gerieben)
  • 100 g Mehl (glatt)
  • 300 ml Butterschmalz
  • 100 ml Pflanzenöl (oder Erdnussöl)
  • Salz
  • Zitronenscheiben (als Garnitur)
  • Petersilie (frittiert, als Garnitur)
Auf die Einkaufsliste

Für das Wiener Schnitzel gut zugeputzte Schnitzel auf eine Stärke von etwa 2-4 mm klopfen und beidseitig salzen.

In einem flachen Teller die Eier mit einer Gabel nur kurz verrühren. (Zu langes Schlagen macht das Ei dünn!) Fleisch zunächst in Mehl wenden, dann in verschlagenem Ei und zuletzt in den Bröseln wälzen.

In einer großen Pfanne Butterschmalz und Öl erhitzen (Fett dabei wirklich heiß werden lassen) und die Schnitzel einlegen. Goldbraun backen, wenden und abermals goldbraun ausbacken. Dabei die Pfanne stets ein wenig schwenken, damit die Schnitzel rundum von Fett umgeben sind und die Panier schön soufflieren (aufgehen) kann.

Herausheben und auf Küchenkrepp gut abtropfen lassen.

Petersilie im verbliebenen Fett ebenfalls frittieren und abtropfen lassen.

Wiener Schnitzel auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit frittierter Petersilie sowie Zitronenscheiben garnieren.

Tipp

Achten Sie darauf, sehr hochwertige, sprich sehr fein geriebene Brösel zu verwenden. Echte Wiener Schnitzel müssen immer im Pfandl und nicht in der Friteuse herausgebacken werden, wobei auch die Verwendung von Butterschmalz für den typisch nussigen Geschmack unerlässlich ist.

BEILAGENEMPFEHLUNG: Petersilerdäpfel und Salat nach Belieben (Gurken-, Tomaten-, Erdäpfel- oder Blattsalat)

 

Weitere Wiener Schnitzel Rezepte

Was denken Sie über das Rezept?
45 17 4

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Kommentare27

Wiener Schnitzel à la Sacher

  1. Helmuth1
    Helmuth1 kommentierte am 03.01.2016 um 22:13 Uhr

    Wiener Schnitzel macht man nur in der Pfanne mit Butterschmalz

    Antworten
  2. 7ucy
    7ucy kommentierte am 29.05.2016 um 22:21 Uhr

    leckeres rezept. habe es auch schon mit huhn gemacht und es passte gut dazu (:

    Antworten
  3. sissibaer
    sissibaer kommentierte am 12.04.2017 um 10:35 Uhr

    Also- meine Lieben! Mir fehlt hier die klassische Schnitzelgarnitur: Auf die Zitronenscheibe (Säure zum Fleisch um das Eisen im Fleisch besser aufnehmen zu können) gehört noch ein mit einer Kaper gefülltes Sardellenringerl. Mahlzeit!

    Antworten
    • ingridS
      ingridS kommentierte am 09.09.2017 um 19:49 Uhr

      Ich brauche die Schnitzelgarnitur nicht, uns schmeckt es so besser.

      Antworten
  4. petragögg
    petragögg kommentierte am 25.12.2015 um 09:56 Uhr

    lecker

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche