Was darf sein und was nicht?

Wie bereiten Sie Spaghetti Carbonara zu?

Sie essen gerne Spaghetti Carbonara? Dann verraten Sie uns Ihre liebste Zubereitungsmethode, ob mit Schlagobers, Speck, Ei oder frisch gehackten Kräutern. Denn kaum ein Gericht wird so kontroversiell diskutiert wie das beliebte Pasta-Gericht!

Die Spaghetti al dente, die Sauce cremig und doch würzig und zum Schluss eine Prise Parmesan.
Doch wie bekommt die Carbonarasauce ihre typische Konsistenz? Verwenden Sie dazu ein ganzes Ei oder lieber doch nur Dotter?
Und wie sieht es mit den fleischlichen Genüssen aus? Schinken, Speck und Pancetta konkurrieren um den Platz als Fixstarter in Ihrer Pastasauce.

Verraten Sie uns jetzt, wie Sie Ihre Spaghetti Carbonara am liebsten essen! Was muss sein und was darf auf keinen Fall sein?

Haben auch Sie weitere Tipps, Tricks und Anregungen rund um die Spaghetti Carbonara? Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion und sammeln Sie für jeden Eintrag Herzen, die Sie gegen attraktive Preise eintauschen können.
mehr Infos zum Treueprogramm

Autor: Ruth Wagner / ichkoche.at

Ähnliches zum Thema

59 Kommentare „Wie bereiten Sie Spaghetti Carbonara zu?“

  1. petzibar
    petzibar — 28.1.2017 um 18:45 Uhr
  2. Siegi St.
    Siegi St. — 27.11.2016 um 14:05 Uhr

    Zwiebel, guter Speck, Eidotter, Parmesan, Eidotter, Parmesan mit Nudelwasser verrühren, die heißen Spaghetti zügig unterrühren, nicht rösten, flockt aus.

  3. Gast — 23.11.2016 um 11:06 Uhr

    Speck, nur den Dotter und frischen Parmesan

  4. Andreas78787878
    Andreas78787878 — 28.9.2016 um 08:53 Uhr

    Schinken und Lauch

  5. Merl
    Merl — 9.9.2016 um 19:12 Uhr

    Also ich bereite sie mir vegan zu ... da kommt dann u. a. Tofu zu Einsatz ... schmeckt verdammt lecker, auch für Fleischesser & trotz nicht vorhandenen Fleischgeschmacks.

  6. simonelicious129
    simonelicious129 — 11.6.2016 um 09:38 Uhr

    Schinken, Lauch (Zwiebel), Cremefine zum Kochen, Ei, Suppenwürze, Kräuter und fertig sind meine Spaghetti.

  7. CarloC
    CarloC — 5.6.2016 um 22:03 Uhr

    Das originalrezept ist doch einfach, aber fuer einem gueten Geschmack sollte alles mit frische Zutaten vorbereitet, auch die Spaghetti koennen leicht genug vorbereitet.

  8. Sweety01
    Sweety01 — 3.6.2016 um 10:36 Uhr

    Mein Tipp für gelungene Carbonara: Einen Eidotter in die nicht mehr kochende Sauce rühen!Verfeinert das ganze!

  9. Margot Graf
    Margot Graf — 4.5.2016 um 22:01 Uhr

    Speck und Zwiebeln anrösten, die al dente gegarten Nudeln dazu mischen und erwärmen, Obers mit Eiern verquirlen, salzen, pfeffern und über die heißen Nudeln gießen. Nicht mehr weiter erhitzen, damit die Eier nicht stocken sondern nur eine cremige Konsistenz bekommen.

  10. 23031993
    23031993 — 23.3.2015 um 20:57 Uhr

    Naturjoghurt, Ei, Petersilie, geräuchertes, und würzen mit salz und pfeffer alles verrühren und in die noch heißen spaghetti geben

  11. pekaso99
    pekaso99 — 19.3.2015 um 09:04 Uhr

    echte Carbonara gehören jedenfalls ohne Schlagobers oder Rahm oder sonstiges Schnickschnack . einfach Pancetta anrösten, Spaghetti al dente kochen, inzwischen Eier & Parmesan mischen - gut würzen. Sobald die Nudeln fertig sind, alles mischen, ev. etwas Spaghetti-Wasser dazu und sofort essen

  12. sabinek82
    sabinek82 — 16.3.2015 um 12:44 Uhr

    1 Zwiebel, 2 Zehen Knoblauch, 200g Frühstücksspeck oder Schinken, 250ml Obers, 100ml Creme Fine, 40g Parmesan, 3 Dotter, Salz Pfeffer, 50 dag Spaghetti .Zwiebel, Knoblauch und Speck anrösten. Obers, Creme Fine, Parmesan und Pfeffer vermengen und über den Speck gießen. Aufkochen lassen. Nach dem aufkochen Dotter einrühren und alles über die Spaghetti geben. Mahlzeit

  13. sinialfi
    sinialfi — 15.3.2015 um 11:50 Uhr

    ...also bevor die Spaghetti gekocht werden, soll man 20-25 dag Frühstückspeck (oder halt Bauchspeck, geräucherter Speck...) mit etwas Olivenöl (etwa 3 Eßlöffel) in einer breiten Pfanne erhitzen (10 min.) , dazu gibt man die "Panna Chef" von Parmalat (200 ml) erhältlich in den meisten Supermärkten, warm halten bis die Spaghetti fertig sind. In ein Glas 1 Ei pro Person mit wenig Milch (2 Eßlöffel) rühren und zur Seite stellen.Spaghetti hinein in die Pfanne, zügig die Eier hinein damit sie nicht stocken, rühren, eventuell etwas Kochwasser dazugeben wenn die Spaghetti zu "trocken" geworden sind.Ganz wichtig zum Schluss: reichlich Parmesan darüber streuen!Guten Appetit.

    • sinialfi
      sinialfi — 15.3.2015 um 11:52 Uhr

      ...ja, Pfeffer nach belieben. Speck wurfelig schneiden...

  14. Martina Hainzl
    Martina Hainzl — 14.3.2015 um 14:41 Uhr

    Bewährt sich immer wieder!

  15. nads66
    nads66 — 13.3.2015 um 13:25 Uhr

    Spaghetti laut Packungsanweisung bissfest kochen. 100 g Pancetta würfeln und in wenig Butter leicht anbraten. Nudeln dazu (4-5 EL Nudelwasser aufheben), vom Feuer nehmen und die Mischung aus 4 Eier, 50 g Pecorino und 50g Parmesan gerieben, Salz, Pfeffer dazu geben. Wenn das Ei zu stocken beginnt, Nudelwasser noch unterheben und mit frisch gemahlenem Pfeffer servieren.

  16. moga
    moga — 13.3.2015 um 13:18 Uhr

    Mit vielen frischen Kräutern schmeckts am besten!

  17. manukocht
    manukocht — 13.3.2015 um 10:51 Uhr

    ich nehme als Bindung (also für die Sauce) immer Rama Cremefine zum Kochen, anstatt der Sahne - dann ists nicht so Fett! ;-) ... Schinken nehme ich aber dann keinen, sondern eine guten würzigen Speck, das gehört einfach zu Carbonara! Sind ja keine Schinkennudeln! ;-)Parmesan darf aber auch auf keinen Fall fehlen!!! ... Und: ganz wichtig - meiner Meinung nach: die Spaghetti ja nicht verkochen!!! Aber im Grunde, kann die Spaghetti Carbonare ja jeder machen wie er will! Hauptsache, ES SCHMECKT!!!! MAHLZEIT!!!

  18. Baramundi
    Baramundi — 12.3.2015 um 15:24 Uhr

    Zutaten1 Beutel Spaghetti Carbonara400 g Lachsfilet ohne Haut75 g Zwiebeln gewürfelt (1 große)2 EL Olivenöl250 ml Milch125 ml Obers250 g SpaghettiZubereitung1. Lachs würfeln und in Olivenöl anbraten. Herausnehmen und Zwiebel im Bratfett andünsten.2. Basis für Spaghetti Carbonara mit Milch und Rama Cremefine vermischen, zu den Zwiebeln gießen und 2 Min. kochen lassen. Lachs zugeben und 2 Min. bei geringer Hitze ziehen lassen.3. Inzwischen Spaghetti nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen. Abgießen, abtropfen lassen und mit der Sauce mischen.

  19. walnuss
    walnuss — 12.3.2015 um 14:41 Uhr

    Putenschinken und Frühlingszwiebel (sehr fein geschnitten) und ein bis zwei gehackte Knoblauchzehen in Olivenöl anschwitzen, etwas Rahm dazu, würzen mit Pfeffer aus der Mühle und Kräutersalz und wichtig sind die Kräuter, die frisch dazukommen. Im Winter selbst gezogene Kresse, im Frühling Bärlauch, im Sommer z.B. Petersilie, Schnittlauch, Knolau oder sogar frischer Salbei oder mal auch Kerbel. Aber immer nur eine Art von den Kräutern verwenden! Im Herbst nehme ich auch öfters jede Art von Pilzen statt des Schinkens, aber dann sind es halt keine Spaghetti Carbonara. Bei den Nudeln nehme ich lieber Fussili statt Spaghetti, die nehmen die Soße am besten auf. Servieren natürlich mit frisch geriebenem Parmesan und Blattsalat der Saison.

  20. COOKING-MUM
    COOKING-MUM — 12.3.2015 um 14:38 Uhr

    Speck anbraten und beiseite stellen. Etwas Schlagobers, 1-2 ganze Eier, Salz Pfeffer undMuskatnuss verquirlen. Während die Nudeln kochen die Soße erwärmen. ca. 2 El Parmesan reiben und unter die Sosse mischen. Wenn die Nudeln fertig sind, Speck und Nudeln in eine große Schüssel geben, die Sosse darüberleeren und mit noch ca. 3 EL geriebenen Parmesan vorsichtig unterheben. Eventuell noch etwas Nudelwasser hinzugeben.

  21. Jack24
    Jack24 — 12.3.2015 um 14:32 Uhr

    Die perfekte Konsistenz bereitete mir lange Zeit Probleme, bei mir wurde es immer zu trocken und bröselig, sodass ich Schlagobers dazu geben musste, obwohl das im "Originalrezept" ja ohne gemacht wird.Und dann habe ich den Tip erhalten, dass die Ei-Parmesan Mischung in der KALTEN Pfanne mit den frisch gekochten Nudeln gemischt werden soll. Seit dem werden wird das Gericht auch bei mir super lecker!Durch die heißen Nudeln stockt das Ei und der Käse schmilzt und es ergibt die richtige Konsistenz.Außerdem kommt bei mir noch gerösteter Zweibel und Schinken und frische Petersilie rein.

  22. Schlögl
    Schlögl — 12.3.2015 um 14:23 Uhr

    400 g geräucherten Tofu in ganz kleine Würfel schneiden und ganz knusprig braun braten, 1 Gemüsezwiebel klein würfeln zum Tofu dazugeben und glasig braten, mit 250 ml Sojacousine ablöschen. Mit 1/2 Tl Kurkuma, Salz, Pfeffer würzen. 500 g Nudeln al dente kochen. Nicht abseihen sondern aus dem Nudelwasser in die Soße fischen. Durchschwenken, fertig. Dazu veganen Käse servieren.

    • luisiana
      luisiana — 12.3.2015 um 23:37 Uhr

      das klingt sehr gut, und vegan noch dazu ,danke

  23. taferner
    taferner — 12.3.2015 um 14:06 Uhr

    gute rezepte.... :-)

  24. tini1205
    tini1205 — 12.3.2015 um 13:47 Uhr

    Spaghetti bißfest kochen. Zwiebel und Schinken klein schneiden, in etwas Öl leicht anbraten. Mit Cremefine aufgießen und kurz köcheln lassen. Etwas Nudelwasser und Parmesan unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Petersilie abschmecken. Pfanne vom Herd nehmen. Nudeln hinzugeben. Ein Ei verquirlen und unterrühren. Mit Parmesan bestreuen und servieren.

  25. omami
    omami — 11.3.2015 um 12:52 Uhr

    Ich hab mich bei Tante G. einmal schlau gemacht, da gibt es ja vielerlei Möglichkeiten und Varianten. Grundsätzlich ist eigentlich nur die Sosse, die man aus dem Dotter und der halben Tasse geriebenen Pecorino verrührt und nicht kocht, sondern nur mit etwas Nudelwasser abrührt und über die Nudeln schüttet. Die sämige Sosse ist ein echtes Highlight und auch nicht jede Sorte Schinken ist gefragt, Pancetta und Guanciale sind bevorzugte Sorten.Also, schmecken tut es jedenfalls, ich habe auch schon anstatt Schinken Salamistreifchen verwendet, übrig geblieben ist jedenfalls noch nie etwas.

  26. Vickylein
    Vickylein — 11.3.2015 um 10:36 Uhr

    Spaghetti kochen, Soße : 3 Ei Dotter, 3/4 Becher Schlagobers, Salz und Pfeffer und 2 TL Parmesan ! Perfekt ! Besten Spaghetti ever !

  27. urmonti
    urmonti — 11.3.2015 um 09:37 Uhr

    Machen wir meist mit Zwiebeln und Schinken, viel Sahne, Dotter rein, gut würzen. Und der Parmesan kommt erst auf dem Tisch auf die Spaghetti.

  28. Hel Pi
    Hel Pi — 11.3.2015 um 00:33 Uhr

    nur den Dotter - oder besser noch, zwei Dotter in die Soße rühren und dann nicht mehr kochen!

Für Kommentare, bitte
oder
.