Weinsauerkraut

Zutaten

Portionen: 15

  • 1 1/2 kg Weißkraut
  • 225 g Salz
  • 100 g Zucker
  • 750 ml Weißwein (Riesling)
  • 20 Wacholderbeeren
  • 2 EL Kümmel
  • 5 Lorbeerblätter
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Das Weißkraut putzen, schöne Blätter beiseite legen. Vierteln und ohne Stiel und dicke Adern fein hobeln. Mit Salz und Zucker gleichmäßig in einem großes Gefäß bestreuen und vermengen.
  2. Mit einem Stössel stampfen, bis das Kraut weich wird und Saft zieht.
  3. Jetzt die zur Seite gelegten Krautblätter auf den Boden des Einmachgefäßes legen und das Kraut fest einschichten. Dabei jede Lage mittels eines Brettes gut zusammendrücken. Diesen Vorgang wiederholen, bis der Kochtopf ganz voll ist. Auf 2/3 der Höhe das Gewürzsäcken beifügen.
  4. Das Kraut mit einem gebrühten Geschirrtuch und einem Brett überdecken und mit einem großen Stein beschweren.
  5. Bei 18 °C Zimmertemperatur zum Gären bringen, in den folgenden 8 bis 10 Tagen ein paarmal abschäumen und einmal mit dem Stielansatz eines Holzlöffels durchstoßen, damit die sich bildenden Gase gut entweichen können.
  6. Nach dem Gären die Oberfläche gut putzen, sodass das Kraut nur von seinem klaren Saft umgeben ist. Darauf den Weißwein hinzugießen und das Kraut einige Male durchbohren, damit sich das feine Aroma gleichmäßig auslegen kann. Die Bedeckung gut gereinigt erneut auflegen und das Kraut im kältesten Raum oder im Gemüsekühlschrank lagern.
  7. Nach ungefähr 4 Wochen kann schon das erste Mal Sauerkraut entnommen werden.

Tipp

Das Weißkraut als Beilage oder zum Füllen von Strudel, etc. verwenden.

  • Anzahl Zugriffe: 2453
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Weißkraut oder Rotkraut?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Weinsauerkraut

Ähnliche Rezepte

Kommentare3

Weinsauerkraut

  1. evagall
    evagall kommentierte am 26.05.2019 um 13:03 Uhr

    für wie viele Krauthappeln ist die Menge an Zutaten gerechnet?

    Antworten
    • Nina Dusek
      Nina Dusek kommentierte am 27.05.2019 um 09:41 Uhr

      Liebe evagall! Vielen Dank für den Hinweis! Wir haben die Angabe ergänzt. Kulinarische Grüße, die Redaktion

      Antworten
  2. Zubano15
    Zubano15 kommentierte am 24.05.2015 um 19:43 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Weinsauerkraut