Walsertaler Krautkrapfen

Zutaten

Portionen: 4

Für den Teig:

  • 400 g Mehl
  • 3 Eier
  • etwas Wasser
  • 1 Prise Salz

Für die Fülle:

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Walsertaler Krautkrapfen aus Mehl, Eiern, etwas Wasser und einer Prise Salz einen Nudelteig kneten und diesen abgedeckt rasten lassen.
  2. Für die Fülle zunächst Sauerkraut mit Lorbeerblatt, Wacholderbeeren und einigen Pfefferkörnern in Wasser weich kochen.
  3. Klein gehackte Zwiebel und fein gehackten Speck in heißem Butterschmalz anrösten, mit Mehl stauben und abgetropftes Sauerkraut einrühren. Wenn nötig noch etwas Rindsuppe oder Wasser zugießen und alles noch etwa 20 Minuten dünsten und anschließend überkühlen lassen.
  4. Nudelteig dünn auswalken, in zwei große Rechtecke teilen. Zwei Drittel jeweils mit Krautmasse, den Rest mit Ei bestreichen und zu einem Strudel zusammenrollen. Strudel wiederum in einzelne Stücke teilen und diese an den Rändern zusammendrücken.
  5. Die Walsertaler Krautkrapfen in eine passende Kasserolle etwas Suppe oder Wasser angießen, die Krapfen dicht nebeneinander einsetzen, abdecken und im Backrohr bei 180 °C etwa 20 bis 30 Minuten dünsten.

Tipp

Ein deftiges Walsertaler Krautkrapfen Rezept!

  • Anzahl Zugriffe: 7159
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Walsertaler Krautkrapfen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Walsertaler Krautkrapfen