Topfengolatschen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für den Teig:

  • 800 g Mehl
  • 250 ml Milch (warm)
  • 160 g Butter
  • 2 Stk Eier
  • 1 Stk Zitrone (Schale davon)
  • 42 g Germ
  • 100 g Zucker
  • 2 KL Salz

Für die Fülle:

  • 250 g Topfen (streichfähig)
  • 40 g Zucker
  • 1 EL Rum
  • 1 EL Sauerrahm
  • 40 g Butter
  • 2 Stk Dotter
  • 2 Stk Eiweiß (Eischnee)
  • 1 Pkg. Vanillinzucker

Für die Topfengolatschen Germ und Zucker in lauwarmer Milch auflösen, und mit den restlichen Zutaten zu einem mittelfesten Teig kneten.

So lange schlagen, bis sich der Teig von der Schüssel löst, dann zugedeckt 45 Minuten rasten lassen. Das Backrohr auf 180 °C vorheizen.

Zucker, Butter und Dotter für die Füllung verrühren und dann mit dem Topfen, dem Sauerrahm und dem Vanillinzucker vermischen.

Zuletzt den Eischnee vorsichtig unterheben. Den Germteig ausrollen und in Quadrate schneiden. Einen EL der Fülle in die Mitte geben, die Ecken zusammenschlagen und etwas verdrehen.

Zugedeckt etwas gehen lassen (ca. 15 Minuten), mit verquirltem Ei bestreichen und die Topfengolatschen goldbraun backen.

Tipp

Wer möchte kann zur Topfengolatschen Füllung auch Rosinen geben.

Was denken Sie über das Rezept?
50 25 2

Kommentare18

Topfengolatschen

    • Sascha & Helmut
      Sascha & Helmut kommentierte am 20.05.2016 um 14:27 Uhr

      Die Größe kann variieren, je größer die wüsteste, desto größer die Golatschen.... 15x15cm sind sie etwas grösser

      Antworten
  1. zuckersüß
    zuckersüß kommentierte am 16.10.2015 um 20:48 Uhr

    Die werden morgen wieder gebacken, sehr gut.

    Antworten
  2. beate1971
    beate1971 kommentierte am 29.07.2017 um 15:42 Uhr

    bei meinen golatschen happert es zwar an der optik, aber das rezept ist der hammer - weil geschmacklich ausgezeichnet!

    Antworten
  3. MissFabulous
    MissFabulous kommentierte am 27.02.2017 um 16:32 Uhr

    Soooo lecker! Bepinsel die Golatschen nach dem Backen gerne mit ein wenig Marillenmarmelade!Schmecken köstlich!

    Antworten
  4. Siegi St.
    Siegi St. kommentierte am 05.02.2017 um 11:35 Uhr

    Da kann jeder seinen Germ Teig verwenden, und die Fülle ist großartig. Auf die Fülle drauf noch eine Marille, natürlich erst zur Marillen Zeit, oder man hat welche eingefroren.

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche