Spinatwähe

Zutaten

Portionen: 1

  • 500 g Spinat
  • 80 g Bratspeck
  • 1 Zwiebel (fein gehackt, groß)
  • 3 Knoblauchzehe (feingehackt)
  • 1 EL Mehl
  • 100 ml Halbrahm
  • 3 Eier
  • 4 EL Greyerzer Käse
  • Pfeffer
  • Salz

Teig:

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 100 ml Wasser
  • 1 TL Essig
  • 0.75 TL Salz
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Teig das Mehl in eine ausreichend große Schüssel sieben. Butter in Stücke beifügen, beides von Hand zeereiben, bis die Menge bröselig ist. Wasser, Essig und Salz beifügen und schnell zu einem Teig zusammenfügen. In Frischhaltefolie gewickelt 120 Minuten kühlstellen.
  2. Teig auswallen. in das mit Pergamtenpapier belegte Backblech geben und mit der Gabel einstechen. Aus den Teigresten Förmchen ausstechen. Alles eine halbe Stunde kühlstellen.
  3. Spinat portionsweise in kochend heissem Wasser blanchieren. Gut abrinnen, vielleicht von Hand auspressen. Nach Wahl hacken.
  4. Mehl und Rahm durchrühren. Speck, Zwiebel und Knoblauch gemeinsam andünsten. Spinat daruntermischen, dann die Bratpfanne von dem Küchenherd nehmen. Zuerst den Rahm, dann die Eier und zuletzt den Käse darunterrühren. Mit Pfeffer und wenig Salz nachwürzen. Auf dem Teigboden gleichmäßig verteilen und mit den Teigförmchen dekorieren. In der unteren Hälfte in den 200 °C heissen Herd schieben und zirka 45 min backen.
  5. Tipp: Wussten Sie, dass eine Schale Spinat ca. 50 Prozent des Magnesiumbedarfs deckt?

  • Anzahl Zugriffe: 2031
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Spinatwähe

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Spinatwähe