Spinat-Cognac-Torte

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 5 Stk. Eier
  • 125 g Staubzucker
  • 100 g Mehl
  • 1 Pkg. Cremespinat (gefroren, etwa 400 g)
  • 500 ml Schlagobers
  • 125 ml Schlagobers (Für die Glasur)
  • 100 g Schokolade (Für die Glasur)
  • Cognac (Zum Beträufeln)

Für die Spinat-Cognac-Torte die Eier mit dem Staubzucker schaumig schlagen. Etwas von der Masse in eine Schüssel geben mit dem Spinat verrühren, das Ganze mit dem Mehl unter die schaumig geschlagene Masse heben.

Masse in eine Tortenform füllen. Im auf 180 °C vorgeheizten Rohr 20 Minuten backen.

Die Torte auskühlen lassen, danach mit Cognac beträufeln. Wieder mit einem Tortenring umschließen, Schlagobers steif schlagen und gleichmäßig auf der Torte verteilen. Schlagobers mit Hilfe eines Messers oder einer Spachtel möglichst glatt verstreichen. Für die Glasur in einem Topf Schlagobers und Schokolade kurz erhitzen.

Die Masse lippenwarm über die Torte gießen, danach in den Kühlschrank stellen.

Tipp

Das Rezept gelingt auch prima als Blechkuchen. Nach dem Aufschneiden in quadratische Vierecke verziert man diese mit einem Tupfer Schlagobers aus einer Sterntülle und bestreut diese dann mit einigen Pistazienraspel.

Was denken Sie über das Rezept?
4 5 6

Kommentare19

Spinat-Cognac-Torte

    • omami
      omami kommentierte am 24.11.2015 um 10:57 Uhr

      also, hab meine Antwort nochmal gelesen,. nimm dann doch lieber nur 220 g Spinat......

      Antworten
  1. cp611
    cp611 kommentierte am 14.04.2017 um 12:18 Uhr

    Der grüne Teig ist mega! Alternativ zu Cognac - wenn man ihn nicht mag?

    Antworten
  2. Huma
    Huma kommentierte am 14.04.2017 um 07:04 Uhr

    Hab den Spinatkuchen mit Creme bestrichen, dann mit Kiwischeiben belegt und mit Gelee überzogen. Kuchen war optisch grün-weiß-grün und hat sehr gut geschmeckt.

    Antworten
  3. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 kommentierte am 05.12.2016 um 20:47 Uhr

    müsste auch mit Eierlikör statt Cognac schmecken

    Antworten
  4. SandRad
    SandRad kommentierte am 23.11.2015 um 09:12 Uhr

    sehr gewagtes Rezept, aber warum nicht, Kürbis, Zucchini werden ja auch für Kuchen verwendet ;) Ist schon mal gespeichert :)

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche