Schweinemedaillons Mit Kartoffelgröstl

Zutaten

Portionen: 4

  • 750 g Kleine fest kochende Erdäpfeln
  • Salz
  • 500 g Hokkaido-Kürbis
  • 150 g Speck (durchwachsen)
  • 150 g Zwiebel
  • 0.5 Bund Petersilie (glatt)
  • 4 Rosmarin (Zweig, groß)
  • 12 Schweinemedaillons (á 50g)
  • 1 Lange Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe (klein)
  • 4 EL Öl; bis ein Viertel mehr
  • 125 g Butter (zimmerwarm)
  • 1 TL Saft einer Zitrone
  • Pfeffer
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Erdäpfeln mit Schale in kochend heissem Salzwasser 20 min gardünsten, abschälen, auskühlen (kann am Vortag gemacht werden) und in 1 cm große Würfel schneiden. Kürbis abschälen, die Kerne entfernen, das Fruchtfleisch in 1 cm große Würfel schneiden. Speck fein würfelig schneiden. Zwiebeln abschälen, würfelig schneiden. Petersilie abzupfen, hacken. Alles zur Seite stellen.
  2. Von den Rosmarinzweigen ca. 3/4 der Nadeln abzupfen. Die Schweinemedaillons ein wenig eben drücken und jeweils 3 Medaillons auf 1 Rosmarinzweig stecken. Kalt stellen.
  3. Von den abgezupften Rosmarinnadeln 2 Tl hacken. Schalotte und Knoblauch schälen und fein würfeln. 2 Ei Öl in einer Bratpfanne erhitzen und Schalotte und Knoblauch darin ohne Farbe 1-2 min weichdünsten. Butter in einer Backschüssel mit gehacktem Schalotte, Knoblauch, Rosmarin, Saft einer Zitrone und Salz und Pfeffer vermengen.
  4. 2 El Öl in einer Bratpfanne erhitzen, Speck und Zwiebeln gemeinsam darin bei mittlerer Hitze kross braun rösten. Auf einem Sieb abrinnen und das Fett auffangen.
  5. Bratfett ein weiteres Mal erhitzen, Erdapfel- und Kürbiswürfel darin bei mittlerer bis starker Temperatur rundum unter Schwenken goldbraun rösten. Mit Salz und Pfeffer würzen, Zwiebel-Speck-Mischung hinzfügen, die Petersilie unterschwenken.
  6. Zur selben Zeit die Schweinemedaillonspiesse mit Salz und Pfeffer würzen, im übrigen heissen Öl bei starker Temperatur von jeder Seite 3- 4 Min. rösten. Herausnehmen und mit Aluminiumfolie abgedeckt kurz ruhen. Die Hälfte der Rosmarinbutter in der Bratpfanne schmelzen.
  7. Gröstl auf 4 Teller gleichmäßig verteilen und jeweils 1 Spiess drauflegen. Mit der zerlassenen Butter umgiessen, übrige Butter auf den Spiessen gleichmäßig verteilen.
  8. Unser Tipp: Verwenden Sie einen herrlich würzigen Speck für eine köstliche Note!

  • Anzahl Zugriffe: 1710
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Schweinemedaillons Mit Kartoffelgröstl

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Schweinemedaillons Mit Kartoffelgröstl