Schachbrettkekse oder Spiralkekse

Zubereitung

  1. Für Schachbrettkekse oder Spiralkekse zunächst die Butter klein würfeln. Zucker, Mehl, Eidotter und Butter anschließend schnell zu einem Mürbteig zusammenkneten. Masse halbieren und unter eine Teighälfte Kakao und Rum kneten. Beide Teigkugeln in Frischhaltefolie einschlagen und anschliessend eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen.
  2. Für die Schachbrettkekse jeweils die Hälfte des hellen und des dunklen Teigs auf leicht bemehlter Arbeitsfläche dünn zu einem Rechteck auswalken und mit Wasser benetzen. Restliche Teigportionen zu jeweils vier Teigwürsteln rollen, in etwa so lange wie die ausgerollten Teigplatten. Für helle Schachbrettkekse nun ein helles und ein dunkles Teigwürstel der Länge nach nebeneinander auf die helle Teigplatte legen. Auf das helle Würstel nun ein dunkles legen, auf das dunkle ein helles Teigwürstel legen (sodass sich ein Schachbrettmuster ergibt) und sanft andrücken. Die Seiten der Teigplatte nun darüber schlagen, alles einrollen und oben und an den Seiten etwas flach drücken, sodass die Teigrolle leicht eckig geformt ist.
    Für dunkle Schachbrettkekse mit der dunklen Teigplatte genauso verfahren.
  3. Für die Spiralkekse den hellen und dunklen Teig halbieren und die vier Teigportionen auf leicht bemehlter Arbeitsfläche dünn auswalken. Nun zwei der Teigplatten mit Wasser benetzen, jeweils eine andersfarbige Teigplatte (hell auf dunkel und umgekehrt) darauflegen und in Längsrichtung zusammenrollen.
  4. Die entstandenen Teigrollen in Frischhaltefolie einwickeln und ca. eine Stunde ins Tiefkühlfach legen. (Oder zwei bis drei Stunden im Kühlschrank durchkühlen lassen.)
  5. Backofen auf 175 °C Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Teigrollen aus dem Gefrierfach nehmen, in schmale Scheibchen schneiden und auf das Backblech legen. (Nicht zu dicht aneinander, da die Kekse während des Backens leicht aufgehen.)
  6. Schachbrettkekse oder Spiralkekse ca. 12 Minuten backen, auf dem Blech abkühlen lassen und in Keksdosen aufbewahren.
  7. Die Schritt-für-Schritt-Videoanleitung finden Sie hier!

Tipp

Dieses Rezept für Schachbrettkekse oder Spiralkekse können Sie nach Lust und Laune erweitern und abändern: Für besonders bunte Kekse färben Sie den Teig z.B. mit Lebensmittelfarbe, Matchapulver oder Fruchtsäften bunt ein, oder "vergrößern" Sie die Schachbretter und Spiralen, indem Sie mehrere Teigwürstel- und Platten übereinander stapeln.

Die angegebene Teigmenge reicht für zwei Blech Kekse.

Eine Frage an unsere User:
Welche anderen interessanten Teigmuster lassen sich aus dem hellen und dunklen Mürbteig Ihrer Meinung nach noch kreieren?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 16920
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Schachbrett oder Spiralen?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Schachbrettkekse oder Spiralkekse

Ähnliche Rezepte

Kommentare19

Schachbrettkekse oder Spiralkekse

  1. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 30.11.2018 um 19:56 Uhr

    zebrakekse

    Antworten
  2. Koni5099
    Koni5099 kommentierte am 31.08.2018 um 08:39 Uhr

    Eventuell Sterne

    Antworten
  3. barbaraweidinger79
    barbaraweidinger79 kommentierte am 09.08.2018 um 19:24 Uhr

    Schnittenmuster oder einfach ein Herz probieren

    Antworten
  4. evagall
    evagall kommentierte am 16.09.2019 um 10:24 Uhr

    aus hellen und dunklen Kekserln kleine Herzerln, Ringe oder Sterne ausstechen, jeweils vertauscht wieder einsetzen und dann backen

    Antworten
  5. lizzy2500
    lizzy2500 kommentierte am 09.05.2019 um 17:40 Uhr

    mir gefällt auch ein Marmoreffekt, dazu den hellen und dunklen Teig leicht verkneten. Danach wieder ausrollen und wie üblich verfahren

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Schachbrettkekse oder Spiralkekse