Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Papas Palatschinken

Zutaten

Portionen: 2

  • 300 ml Milch
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 160 g Mehl
  • Butter (oder Öl, zum Ausbacken)
  • Marmelade (zum Füllen)
  • Staubzucker (zum Bestreuen)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zunächst die Milch in einer Schüssel mit dem Mehl vermischen. Salz und Ei dazugeben und zu einem dickflüssigen Teig verrühren. (Wenn zu dick- oder dünnflüssig, nach Gefühl mehr Mehl oder Milch zugeben.)
  2. Den Teig 10 Minuten ruhen lassen. Eine Pfanne auf mittlere Hitze vorheizen und dann ca. einen Teelöffel Öl oder Butter darin erhitzen, hin und herschwenken bis sich kleine Ölbahnen auf der ganzen Pfanne bilden.
  3. Mit einem kleinen Schöpfer den Teig in die Mitte der Pfanne gießen und durch Schwenken dünn in der Pfanne verteilen, auf beiden Seiten ca. 2 Minuten, oder bis sie schön goldhellbraun sind, backen.
  4. Auf einen Teller geben, Marmelade darauf verteilen (am besten ist selbstgemachte!), einmal zusammenklappen, und diese halbe noch einmal.
  5. Staubzucker darüber verteilen und die Palatschinken servieren.

Tipp

Die Palatschinken am besten sofort essen, wenn sie ganz frisch sind.

Man braucht keinen Zucker in den Teig zu geben, die Marmelade und Staubzucker machen es zu einer unwiderstehlich süßen Versuchung.

  • Anzahl Zugriffe: 3368
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Papas Palatschinken

Ähnliche Rezepte

Kommentare7

Papas Palatschinken

  1. lydia3
    lydia3 kommentierte am 22.03.2016 um 09:28 Uhr

    für den Paltschinkenteig glattes Mehl verwenden, dann werden sie feiner

    Antworten
  2. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 02.03.2016 um 21:14 Uhr

    Das beste Palatschinken-Rezept, dass ich probiert habe.

    Antworten
  3. solo
    solo kommentierte am 26.01.2016 um 20:06 Uhr

    So mache ich sie auch. Probiere einmal ein anderes Mehl - und lasse den Teig länger rasten. Experimentieren zahlt sich oft aus. Dann werden die Palatschinken vielleicht so, wie bei Papa.

    Antworten
  4. habibti
    habibti kommentierte am 15.09.2015 um 23:55 Uhr

    mmmhhhhh

    Antworten
  5. kochbegeistert
    kochbegeistert kommentierte am 16.08.2015 um 17:25 Uhr

    lecker

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen