Ossobuco, italienische Kalbshaxen, Florenz

Zutaten

Portionen: 6

  • 6 Ossobuco-Scheibchen von dem Kalb (*)
  • Mehl
  • 0.5 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 0.5 Sellerie (Stange)
  • 1 Zitrone (abgeriebene Schale)
  • 1 Bund Petersilie
  • 3 Vollreife Paradeiser oder Tomatenpüree
  • Butter
  • Olivenöl (extra vergine)
  • Rotwein
  • Salz
  • Pfeffer
  • klare Suppe
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

Ossobuco ist ein klassisches Florentiner Sonntagsessen und gar nicht so schwierig zuzubereiten. Das Geheimnis steckt im Anbraten erst mal, damit die Fleischscheiben schön saftig bleiben. Marcello Fantoni, der Koch der Trattoria Le Mosacce, Florenz, erzählt, wie's gemacht wird: Ich wende die Fleischscheiben in ein klein bisschen Mehl und brate sie in Butter und Öl, bis sie rundum gleichmässig gebräunt sind, nehme sie aus der Bratpfanne und stelle sie warm.

(*) Man kann ebenso Scheibchen von der Rindsachse verwenden. Kalbfleisch ist selbstverständlich zarter und ebenso ein wenig schneller gar.

Unser Tipp: Verwenden Sie hochwertigen Rotwein für einen besonders feinen Geschmack!

  • Anzahl Zugriffe: 871
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Kommentare0

Ossobuco, italienische Kalbshaxen, Florenz

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Usersuche zu Ossobuco, italienische Kalbshaxen, Florenz