Nussringerl

Zutaten

Für Den Butterteig:

  • 1000 g Mehl
  • 250 g Butter
  • 250 g Butterschmalz
  • 5 Eidotter
  • 1.5 Eier (ganz)
  • 1 Zitrone (Saft und Schale)
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 1.5 EL Arrak

Für Die Nussmasse:

  • 5 Eiklar
  • 500 g Staubzucker
  • 750 g Haselnüsse; geröstet, abgeschält, gerieben
  • 1 Zitrone (Saft)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

Für den Boden werden Ringe ausgestochen, die aus Butterteig bestehen.

Butterteig:

Schmalz dickcremig rühren, dann erst Butter, Eier und Zucker hinzugeben. Geschmackszutaten und Mehl dazurühren, durchkneten und zu einer Rolle fügen. Eine Nacht lang ruhen. Einen Tag später dünn auswellen, Ringe ausstechen und goldgelb backen.

Eischnee aufschlagen, Zucker dazurühren, bis Menge glänzt. Nüsse unterziehen und Saft hinzfügen. Eine Nacht stehen. Auf die gebackenen Ringe mit feiner Tülle Johannisbeergelee spritzen.

Einen Tag später werden die Ringerl mit einer Saft einer Zitrone- Puderzuckermasse bestrichen und an der Luft getrocknet. Nach dem Trocknen kommen diese Nussringerl in eine Blechdose, damit sie nicht austrocknen.

Meine Schwester - nunmehr ebenfalls über 80 Jahre - bringt auf die Ringerl an Stelle der Zitronen-Zucker-Glasur eine Schokoglasur auf.

Aber diese macht nach meiner Meinung die Nussringerl so pappig süß. Durch die Zitronenglasur werden sie ein klein bisschen säuerlich und besser.

Meine Geschichte Das Rezept ist von meiner Mutter beziehungsweise Grossmutter, die aus Neuburg an der Donau stammen. Diese bekamen das Rezept von der Konditorei "Roecklein" aus der genannten Stadt. Diese Konditorei besteht lange nicht mehr. Das Rezept bekam Mutter wohl vor dem ersten Weltkrieg, da sie später als Städterin in die Einsamkeit der Oberpfalz heiratete - einen Landwirt - einen Hinterwaeldler - auf einen Hof, eine Einoede, ganz abgelegen.

Sie haben nur einen Nachteil: Sie herstellen viel Arbeit. Begeisterte Mitmenschen verlangten schon des Öfteren das Rezept, doch scheuten sie sodann meist die Arbeit.

Übrigens: Wussten Sie, dass Butterschmalz gewonnen wird, indem man Butter Wasser, Milcheiweiß und Milchzucker entzieht?

  • Anzahl Zugriffe: 805
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Kommentare2

Nussringerl

  1. evagall
    evagall kommentierte am 07.01.2018 um 18:58 Uhr

    Die Nussmasse wird so fest und läßt sich fast nicht zu Ringerln dressieren, darum habe ich stattdessen Kugerln auf die Kekse gesetzt.

    Antworten
  2. evagall
    evagall kommentierte am 23.11.2017 um 19:51 Uhr

    Liebes Team von ichkoche.at könnt ihr bitte bei dem Rezept die Zutatenliste um 350 g Zucker ergänzen, danke. Der ist mir nämlich abgegangen und darum hab ich das Rezept im Internet gesucht und der Autor hat es zum Glück auch auf andere Seiten eingegeben. Außerdem fehlt bei der Zubereitung nach "Johannisbeergelee spritzen"der Satz: Nussmasse darauf dressieren und eine Nacht trocknen lassen. Herzlichen Dank.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Usersuche zu Nussringerl