Milchzopf

Zutaten

Portionen: 4

  • 200 ml Milch
  • 25 g Germ (frische)
  • 300 g Mehl (griffig)
  • 200 g Mehl (glatt)
  • 100 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Stk. Ei (ganz)
  • 3 Stk. Dotter
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1 Stk. Zitrone (geriebene Schale)
  • Butter (fürs Blech)
  • 1 Stk. Ei (zum Bestreichen)
  • 1 Schuss Milch (oder Schlagobers)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Milchzopf aus der Hälfte der Milch, der Germ und etwas Mehl ein Dampfl zubereiten und an einem warmen Ort aufgehen lassen (rund 10-15 Minuten). Die restliche Milch erwärmen und Zucker, Butter und Salz darin auflösen.
  2. Ei, Dotter, VZ und Zitronenschale versprudeln. Dampfl und restliches Mehl untermengen und gut kneten. Mindestens 45 Minuten warm rasten lassen. Die Masse sollte sich verdoppelt haben, dann nochmal gut abschlagen/kneten und in 3 Teile teilen.
  3. Diese in Stränge rollen und zu einem Zopf flechten. Abermals rund 30min aufgehen lassen. In der Zwischenzeit Rohr auf 160 °C Ober/Unterhitze vorheizen, Ei versprudeln, Zopf bestreichen und etwa 40 Minuten goldbraun backen.
  4. Ein Ei mit mit einem Schuss Schlagobers oder Milch versprudeln und mit Mandelblättern noch vor dem Backen bestreuen!

Tipp

Wer möchte kann den Milchzopf mit Rosinen machen.

  • Anzahl Zugriffe: 4978
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare6

Milchzopf

  1. Zubano15
    Zubano15 kommentierte am 12.11.2015 um 16:27 Uhr

    möchte ich gleich reinbeißen

    Antworten
  2. Michaela 1967
    Michaela 1967 kommentierte am 21.10.2015 um 16:27 Uhr

    lecker

    Antworten
  3. Natii
    Natii kommentierte am 01.09.2015 um 17:10 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. KarinD
    KarinD kommentierte am 22.05.2015 um 22:43 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  5. Leben
    Leben kommentierte am 01.05.2015 um 00:59 Uhr

    lecker

    Antworten
  6. Barbara12
    Barbara12 kommentierte am 12.11.2014 um 21:35 Uhr

    sollten Reste bleiben, bereit ich daraus entweder Scheiterhaufen oder Milchrahmstrudel zu!!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen