Malva Pudding - Besoffener Engländer

Zutaten

Für den Teig:

  • 175 g Mehl
  • 3 TL Natron
  • 200 g Kristallzucker
  • 2 Eier
  • 3 TL Essig
  • 3 TL Butter (geschmolzen)
  • 3 TL Marillenmarmelade
  • 250 ml Milch
  • Salz (etwas)

Für die Sauce:

  • 125 ml Schlagobers
  • 125 ml Milch
  • 125 g Butter
  • 50 g Kristallzucker
  • 125 ml Wasser (heiß)
  • 1 TL Zimt (gemahlen)
  • 2 EL Rum
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Das Rohr auf 180 °C vorheizen, eine Auflaufform (ca. 23 x 23 x 5 cm) einfetten.
  2. Mehl und Natron in eine Schüssel geben, den Zucker hinzufügen und daruntermengen.
  3. In einer anderen Schüssel die Eier versprudeln und die restlichen Zutaten für den Teig einzeln hinzufügen und gut vermengen.
  4. Die flüssigen Zutaten in das Mehl hineinrühren, den Teig in die vorbereitete Form gießen. Ein Stück Alufolie auf einer Seite mit Butter bestreichen und damit die Auflaufform abdecken.
  5. Den Pudding ca. 40 Minuten im Rohr backen, bis er leicht braun und schön aufgegangen ist. Es ist wichtig, dass er ganz durchgebacken ist, sonst kann er die Sauce nicht aufnehmen!
  6. Wenn der Kuchen fast fertig ist, die Zutaten für die Sauce in einem Topf erhitzen. Darauf achten, dass Zucker und Butter komplett geschmolzen sind.
  7. Den Kuchen aus dem Rohr nehmen, Folie entfernen und mit der Sauce übergießen. Der Kuchen ist wie ein fester Schwamm und saugt sich mit der Sauce voll – wenn möglich warm servieren!

Tipp

Wer möchte, kann dazu auch Quitteneis oder anderes Eis genießen.

  • Anzahl Zugriffe: 7141
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Wie würden Sie diesen Pudding verfeinern bzw. noch machen?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Malva Pudding - Besoffener Engländer

Ähnliche Rezepte

Kommentare1

Malva Pudding - Besoffener Engländer

  1. omami
    omami kommentierte am 26.09.2019 um 13:40 Uhr

    So, wie im Rezept beschrieben, nimmt man die Folie vom Kuchen und übergiesst sie mit der Sosse. Das kann ganz schön danebenverstanden werden.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen