Lebkuchen-Gugelhupf

Zutaten

Portionen: 1

  • 250 g Butter (weich)
  • 100 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 4 g Zimtpulver
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 250 ml Eierlikör (Schoko, oder normalen)
  • 275 g Lebkuchen (mit Schokoladeüberzug Zartbitter)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Eine Gugelhupfform mit Butter und Mehl vorbereiten und in den Kühlschrank stellen. Backrohr auf 160 °C vorheizen.
  2. Schokolebkuchen am einfachsten im Multizerkleiner zerkleinern, Mehl mit Backpulver versieben.
  3. Die weiche Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig aufschlagen, dann die Eier nacheinander einrühren.
  4. Mehlmischung vorsichtig einrühren und dann noch Eierlikör und Lebkuchenbrösel unterheben. In die vorbereitete Gugelhupfform geben, glatt streichen und klopfen und etwa 1 Stunde backen (Stäbchenprobe machen).
  5. Aus dem Backrohr nehmen und erst nach etwa 10 Minuten aus der Form stürzen.

Tipp

Überziehen Sie den Kuchen nach Belieben noch mit Glasur, so bleibt er länger saftig.

  • Anzahl Zugriffe: 2235
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Lebkuchen-Gugelhupf

Ähnliche Rezepte

Kommentare3

Lebkuchen-Gugelhupf

  1. SandRad
    SandRad kommentierte am 18.10.2019 um 11:35 Uhr

    Liest sich total gut, aber warum die Gugelhupf Form in den Kühlschrank stellen? Was könnte man anstelle des Eierlikörs nehmen?

    Antworten
    • Hia83
      Hia83 kommentierte am 18.10.2019 um 11:47 Uhr

      Ist auch mega lecker zur Info! Kuchen lösen sich aus kalten Formen besser! Jeden anderen Likör aber genauso gut müsste es auch mit Kakao, Vanillemilch etc. gehen denke ich!

      Antworten
    • Huma
      Huma kommentierte am 28.10.2019 um 08:12 Uhr

      Vielen Dank für den Tipp mit dem Kühlschrank. Habe ich bisher noch nie gelesen und daher auch noch nie probiert. Werde ich beim nächsten Mal gleich probieren.

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen