Kürbisbrot

Anzahl Zugriffe: 100.283

Zutaten

  •   400 g Butternuss-Kürbis
  •   1 Msp. Zimtpulver
  •   2 Gewürznelken
  •   20 g Ingwer (frisch gerieben)
  •   500 g Mehl
  •   1 Würfel Germ (42 g)
  •   50 ml Milch (lauwarm)
  •   30 g Butter
  •   50 g Zucker
  •   5 EL Kürbiskernöl
  •   1 TL Salz
  •   Butter
  •   50 g Kürbiskerne
  •   Butter (zum Ausstreichen)

Zubereitung

  1. Kürbis schälen, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch kleinwürfelig schneiden. 100 ml Wasser mit Zimt, Nelken und Ingwer in einen Topf geben und die Kürbiswürfel darin ca. 10 Minuten weich dünsten.
  2. Die beiden Nelken entfernen und den Kürbis mit einem Stabmixer fein pürieren.
  3. Für den Germteig das Mehl in eine große Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Die Germ in der lauwarmen Milch auflösen und in die Mulde hineinleeren. Mit etwas Mehl verquirlen und an einem warmen Ort zugedeckt ca. 10 Minuten gehen lassen.
  4. Danach Butter, Zucker, das Kürbispüree, Kürbiskernöl und Salz unter den Teig mischen und wiederum 20 Minuten gehen lassen.
  5. Kürbiskerne grob hacken.
  6. Den Teig nochmals durchkneten und zwei Drittel der Kürbiskerne einmengen. Eine Kastenform (30 cm Länge) ausfetten, den Teig hineinfüllen und einige Male an der Oberfläche einkerben.
  7. Mit Wasser bestreichen, mit den restlichen Kürbiskernen bestreuen und noch einmal 15 Minuten gehen lassen.
  8. Das Kürbisbrot im vorgeheizten Backrohr bei 185 °C  25–30 Minuten goldbraun backen.

Tipp

Probieren Sie das Kürbisbrot mit einem Gemüseaufstrich.

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Kürbisbrot

Ähnliche Rezepte

80 Kommentare „Kürbisbrot“

  1. cderntl
    cderntl — 9.6.2015 um 20:37 Uhr

    Schmeckt sehr exotisch und mir am besten ohne Wurst, Käse etc. zu einem Glas Guiness.

  2. onlyjeep
    onlyjeep — 15.10.2019 um 17:42 Uhr

    Ist das Rezept evtl. auch für den Brotbackautomat geeignet?

    • Nina Dusek
      Nina Dusek — 16.10.2019 um 09:41 Uhr

      Liebe onlyjeep! Damit haben wir leider keinerlei Erfahrungswerte. Deshalb am besten ausprobieren und uns dann darüber berichten. :) Gutes Gelingen und kulinarische Grüße aus der Redaktion

  3. elisa2700
    elisa2700 — 3.9.2017 um 11:54 Uhr

    gerade gebacken! Rolles Rezept! Habe aber anstatt Kürbiskernen gerösteten Zwiebel verwendet- echt gut!

  4. szb
    szb — 29.10.2016 um 20:10 Uhr

    Hab es vor kurzem mit einem Lauchaufstrich versucht,, war super

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Kürbisbrot