Kellergatsch - Wurstaufstrich

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 300-400 g Wurst (z.B. Salami, Wiener, Polnische, Bergsteiger, Kaminwurz´n, aber auch geräucherte Putenwurst oder Extrawurst, Schinken etc.)
  • 150-200 g Topfen (40 %)
  • Mayonnaise (nach Belieben)
  • 50 g Crême fraîche (oder Sauerrahm)
  • 2 Schalotten (oder Jungzwiebeln)
  • 2 Pfefferoni
  • 1 große Salzgurke (oder 3 Essiggurkerl)
  • 1 TL Tomatenmark (oder Ketchup)
  • Salz
  • Pfeffer

Für die Garnitur:

  • Pfefferoni (eingelegt oder Essiggurkel)

Für den Kellergatsch die Wurst schälen und würfelig schneiden. Schalotten oder Jungzwiebeln sowie abgetropfte Pfefferoni ebenfalls grob schneiden und mit den Wurstwürfeln faschieren (oder aufmixen). Salzgurke oder Gurkerl fein schneiden und unterrühren.

Topfen, Mayonnaise sowie Crème fraîche oder Sauerrahm zugeben und den Aufstrich mit den restlichen Zutaten pikant abschmecken.

Kellergatsch in einer Schüssel anrichten oder gleich auf knuspriges Schwarzbrot streichen.

Den Kellergatsch mit Pfefferoni und Gurken garnieren.

Tipp

Wird der Kellergatsch nicht sofort aufgetragen, so muss er kühl gestellt und vor der Verwendung nochmals gut durchgerührt werden.

Eine Frage an unsere User:
Welche Wurst können Sie für den Kellergatsch besonders empfehlen?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Was denken Sie über das Rezept?
86 38 9

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare102

Kellergatsch - Wurstaufstrich

  1. yoyama
    yoyama kommentierte am 11.07.2014 um 14:42 Uhr

    mir gefällt das Rezept und der Name !

    Antworten
  2. lizzy2500
    lizzy2500 kommentierte am 04.09.2017 um 02:58 Uhr

    ,mit Bratenresten

    Antworten
  3. kassandra306
    kassandra306 kommentierte am 29.08.2017 um 12:55 Uhr

    Ich habe mir diesen köstlichen Gatsch mit einer Arlberger auf Nußbrot schmecken lassen.

    Antworten
  4. KerstinToe
    KerstinToe kommentierte am 18.07.2017 um 21:43 Uhr

    Geselchtes

    Antworten
  5. Brigitte Grebien
    Brigitte Grebien kommentierte am 07.05.2017 um 13:08 Uhr

    Schmeckt auch gut mit Resten von Geselchtem statt Wurst

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche