Kärntner Fleischnudeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für den Nudelteig:

  • 250 g Mehl (glattes)
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz
  • 10 EL Wasser
  • 1 EL Öl

Für die Fleischfülle:

  • 500 g Selchfleisch (faschiertes)
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Eier (kleine)
  • 1/2 TL Majoran
  • 1/2 TL Basilikum
  • 1/2 TL Salz
  • Semmelbrösel

Für die Kärntner Fleischnudeln zuerst den Nudelteig zubereiten. Dafür alle Teigzutaten zu einem glatten aber nicht zu weichen Teig kneten und abgedeckt ca. 1 Stunde rasten lassen.

Anschließend den Teig zu einer Rolle formen und in ca. 20 gleich große Stücke teilen. Diese Stücke zu ovalen Blättern ausrollen.  

Für die Fülle den Zwiebel und den Knoblauch kleinschneiden und in heißer Butter anrösten. Das Selchfleisch mit Zwiebel und Knoblauch vermengen, mit Gewürzen und den Eiern vermischen und Semmelbrösel dazugeben, bis die Masse gebunden ist.

Nun aus der Masse kleine Knödel formen. Die kleinen Knödel nun auf die ovalen Teigblätter legen und den Teig darüber taschenartig übereinander schlagen und die Enden mit den Fingern "krendeln" (mit Daumen und Zeigefingern fest zusammendrücken, sodass ein zackenartiger Rand entsteht).

Die Fleischnudeln nun in kochendes, gesalzenes Wasser geben und 10 - 12 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen. Die Kärntner Fleischnudeln sind fertig, sobald sie aufsteigen.

Tipp

Die Kärntner Fleischnudeln am besten mit brauner Butter übergießen und mit gehobeltem Parmesan bestreut servieren. Dazu reicht man am besten grünen Salat.

Was denken Sie über das Rezept?
12 2 2

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare5

Kärntner Fleischnudeln

  1. lydia3
    lydia3 kommentierte am 06.09.2017 um 09:17 Uhr

    Tomatensalat passt auch sehr gut dazu

    Antworten
  2. MissFabulous
    MissFabulous kommentierte am 21.02.2017 um 20:04 Uhr

    Gutes Rezept, habs probiert und es schmeckte fast so gut wie bei Oma!

    Antworten
    • anni0705
      anni0705 kommentierte am 22.02.2017 um 10:08 Uhr

      Das freut mich aber sehr, fein dass das Gericht gut gelungen ist!

      Antworten
  3. edith1951
    edith1951 kommentierte am 10.02.2016 um 10:24 Uhr

    Habe es bereits nachgekocht, sehr gut.

    Antworten
  4. szb
    szb kommentierte am 13.01.2016 um 19:54 Uhr

    Sieht so blass aus

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche