Hollersaft

Anzahl Zugriffe: 173.117

Zutaten

Portionen: 5

  •   30 Hollerblüten
  •   2 1/2 kg Kristallzucker
  •   75 g Zitronensäure
  • 1 Orange (bio, groß)
  • 1 Zitrone (bio, groß)
  •   2 1/2 l Wasser (kalt)

Zubereitung

  1. Zitrone und Orange heiß waschen und in Scheiben schneiden.
  2. Das Wasser (wichtig kalt!!!) mit Zucker und der Zitronensäure in einen großen Behälter geben.
  3. Die Fruchtscheiben hinzugeben, die Hollerblüten waschen, abtropfen und ebenfalls dazugeben. Umrühren nicht vergessen, damit der Zucker sich nicht am Boden absetzt!
  4. Nun den Behälter zudecken und gute 3 Tage stehen lassen.
  5. Danach die Flüssigkeit abseihen und in Flaschen abfüllen. Bei guter Lagerung in etwa 1 Jahr haltbar.

Tipp

Am besten die Holunderblüten bei Sonneneinstrahlung um die Mittagszeit sammeln, da der Duft der Blüten hier am intensivsten ist. Den Unterschied schmeckt man später am Hollersaft!

Während der 3-tägigen Reifezeit den Behälter NICHT öffnen, da es sonst passieren kann, dass der Saft schlecht wird!

Wie sagen Sie zu den Blüten?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Hollersaft

Ähnliche Rezepte

11 Kommentare „Hollersaft“

  1. Moles
    Moles — 26.5.2016 um 10:50 Uhr

    wenn man die Hollerblüten wascht, geht der ganze Blütenstaub verloren! Man soll nur sauberen Holler pflücken, ihn abgedeckt auflegen für 20 min (dann verschwinden die Krabbeltiere und ihn dann verarbeiten.

  2. liss4
    liss4 — 3.6.2016 um 20:49 Uhr

    Wenn man die Flaschen vorher heiß ausspühlt oder anders steril aufbereitet, haltet der Saft noch besser!

  3. Wuppie
    Wuppie — 27.11.2015 um 21:23 Uhr

    schmeckt immer

  4. Hel Pi
    Hel Pi — 8.10.2015 um 09:15 Uhr

    gut

  5. obelixxl1
    obelixxl1 — 28.9.2015 um 10:02 Uhr

    gut

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Hollersaft