Hendl-Erdnuss-Curry

Zutaten

Portionen: 4

  • 1 EL Öl
  • 1 Zwiebel (groß)
  • 1 EL Panang-Curry-Paste; oder evtl. tafelfertige Currypaste, evt. x2
  • 250 ml Kokosmilch
  • 500 g Hühnerschenkelfilets; in mundgerechte Stückchen geschnitten
  • 4 Kaffernlimetteblätter
  • 60 ml Kokoscreme
  • 1 EL Fischsauce
  • 1 EL Limettensaft
  • 2 TL Zucker
  • 70 g Erdnüsse; geröstet
  • 25 g Thai-Basilikumblätter
  • 0.5 Tasse(n) Ananas, frisch
  • 1 Gurke
  • Frische Chilisauce; oder Fertigprodukt
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Das Öl im Wok oder einer großen Bratpfanne erhitzen. Die gehackte Zwiebel sowie die Currypaste bei mittlerer Hitze 2 min gardünsten. Die Kokosmilch zufügen und aufwallen lassen.
  2. Die Hühnerschenkelfilets und die Kaffir-Limettenblätter in den Wok Form. Die Temperatur reduzieren und die Ingredienzien 15 Min. gardünsten. Das Hühnerfleisch mit einem Bambussieb bzw. einem Schaumlöffel aus dem Wok nehmen. Die Sauce 5 Min. leicht wallen, bis sie recht dick ist.
  3. Das Hühnerfleisch wiederholt in den Wok Form. Limettensaft, Kokoscreme, Fischsauce und Zucker zufügen und 5 Min. gardünsten. Erdnüsse, Basilikum und Ananas unterziehen. Das Gericht mit Gurkenscheiben und, für den Fall, dass gewünscht, ein klein bisschen Chilisauce sowie Langkornreis zu Tisch bringen.
  4. ein kleines bisschen reduziert. Volle Masse testen. Putenfleisch verwendet.

  • Anzahl Zugriffe: 1392
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Hendl-Erdnuss-Curry

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Hendl-Erdnuss-Curry