Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

So gelingen Ihre Gnocchi auf jeden Fall

Gnocchi Grundrezept

Nicht jeder kann sie richtig aussprechen, aber kochen kann man Gnocchi mit diesem Grundrezept ganz leicht.

Gnocchi Grundrezept:
ZUTATEN
500 g Kartoffeln, gekocht, 150 g Mehl
30 g Grieß, 1 Eidotter, 1TL Salz,
weißer Pfeffer
Muskatnuss, gerieben

ZUBEREITUNG
Die gekochten Kartoffeln schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken (2).
Die Masse auf einer Arbeitsfläche verteilen und mit Mehl, Grieß, Eidotter, Salz, etwas Muskatnuss und Pfeffer zu einem weichen, aber formbaren Teig verkneten (3).
Etwa 60 Minuten kühl rasten lassen. In einem großen Topf ausreichend viel Salzwasser aufkochen lassen und zuerst einen „Probegnoccho“ kochen. Sollte der Teig zu weich sein, noch etwas Mehl oder Grieß einarbeiten. Dann eine daumendicke Teigrolle formen (4).
Davon etwa 3 cm lange Stücke abschneiden, rundlich formen und mit einer Gabel jeweils längs eindrücken (5).
In das kochende Wasser einlegen, aufsteigen und noch 2–3 Minuten ziehen lassen (6).
Vorsichtig herausheben und abtropfen lassen.

GARUNGSZEIT:
ca. 2–3 Minuten nach dem Aufsteigen

TIPP:
Die nach diesem Grundrezept zubereiteten Gnocchi können auf vielfältige Weise „veredelt“ werden etwa durch Schwenken in brauner Butter oder durch die Zugabe von gehackten Kräutern, geriebenen Nüssen oder kleinen Prosciuttowürfeln. Mit deftigem Käse überbacken ergeben sie auch eine kräftige Hauptmahlzeit.

Hier gehts zum Video mit der Schritt-für-Schritt Anleitung.

Die besten Gnocchi-Rezepte haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Autor: Christoph Wagner

Ähnliches zum Thema

Kommentare11

Gnocchi Grundrezept

  1. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 21.11.2018 um 14:32 Uhr

    teig 1h im kühlschrank rasten lassen

    Antworten
  2. EllySonnenschein
    EllySonnenschein kommentierte am 29.04.2017 um 13:41 Uhr

    Welche Kartoffeln nehme ich da ... mehlig oder festkochend?Ich würde ja auf mehlig tippen ...

    Antworten
    • APoisinger/ichkoche.at
      APoisinger/ichkoche.at kommentierte am 02.05.2017 um 12:50 Uhr

      Liebe EllySonnenschein, generell können Sie hier verwenden, was Sie wollen. Empfehlen würden wir festkochende Erdäpfel, da diese weniger Stärke enthalten und dadurch besser für die Zubereitung von Gnocchi geeignet sind. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion.

      Antworten
  3. d.leeb
    d.leeb kommentierte am 17.01.2015 um 09:29 Uhr

    Habe die probiert, aber so luftig wie gekauft schmecken sie leider nicht - eher Teigig. Kann es sein dass das auch viel mit den Kartoffeln zu tun hat?

    Antworten
  4. schneiderel
    schneiderel kommentierte am 07.01.2015 um 21:04 Uhr

    Das ist ein tolles Service. Recht herzlichen Dank für die Info

    Antworten
  5. schneiderel
    schneiderel kommentierte am 06.01.2015 um 20:03 Uhr

    Schade, dass ich dieses Rezept nicht direkt in meinem Kochbuch speichern kann

    Antworten
    • rwagner
      rwagner kommentierte am 07.01.2015 um 13:15 Uhr

      Liebe Scheiderel! Sie können auch jeden beliebigen Link in Ihrem Kochbuch abspeichern. Gehen Sie dazu einfach auf Ihr Kochbuch und auf "Rezept hinzufügen" und klicken Sie dabei auf "aus externen Quellen". So haben Sie auch auf Ihre liebsten Artikel und Rezepte von anderen Rezeptseiten Zugriff. Beste Grüße aus der Redaktion

      Antworten
  6. rickerl
    rickerl kommentierte am 15.07.2014 um 11:39 Uhr

    super rezept

    Antworten
  7. Auflauf
    Auflauf kommentierte am 17.05.2014 um 17:05 Uhr

    Hat Super funktioniert !!!! Und schmeckt lecker!! Ich würd sogar den Muskat weglassen.

    Antworten
  8. emcbruckner
    emcbruckner kommentierte am 12.01.2014 um 16:09 Uhr

    Super Rezept. Kann man auch mehr davon machen und einen Teil einfrieren ? Was müsste man dabei beachten bzw. wie lange hälten Sie dann ?

    Antworten
  9. Jacqueline Silhacek
    Jacqueline Silhacek kommentierte am 09.12.2013 um 11:08 Uhr

    Sehr gut, jetzt kann ich die auch selbst machen :-)

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login