Gespensterkuchen

Zutaten

Portionen: 6

  • 4 Eier
  • 3 EL Wasser (heiß)
  • 125 g Zucker
  • 100 g Weizenmehl
  • 75 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver (gehäuft)
  • 1 Pkg. Rollfondant (weiß)
  • Rollfondant (schwarz)
  • 1 Pkg. Zuckerschrift (rot)
  • 1/2 Glas Apfelgelee
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Gespensterkuchen die Eier mit einer Küchenmaschine eine Minute sehr schaumig schlagen. Das Wasser hinzuügen, nochmal eine Minute schlagen, dann den Zucker hineinstreuen und weiter schlagen.
  2. Mehl, Weizenmehl und Backpulver mischen und mit einem Spatel vorsichtig unter die Eiermasse heben. Masse in eine große oder mehrere (hier wurden 6 gebraucht) kleine Silikonformen füllen.
  3. Bei 175 Grad 20 - 35 Minuten backen, je nach Größe der Form. Stäbchenprobe machen! Die fertigen Kuchen etwas abkühlen lassen und aus der Form lösen.
  4. Mit glattgerührtem Apfelgelee einstreichen und trocknen lassen. Weißes Fondant dünn ausrollen und die Kuchen damit überziehen.
  5. Mit dem schwarzen Fondant Augen und Mund bilden, mit der roten Zuckerschrift Blut aufmalen.

Tipp

Den Gespensterkuchen kann man mit jedem anderen beliebigen Teig, bestenfalls Muffinteig, zubereiten.

  • Anzahl Zugriffe: 5603
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Gespensterkuchen

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Gespensterkuchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Gespensterkuchen