Fleisch-Kochschule

Fleisch klopfen

Fleisch richtig zubereiten: manchmal muss es dafür sanft geklopft werden!

Wenn die Fleischstücke, etwa für Schnitzel oder Rouladen, geklopft werden, so verwenden Sie dafür möglichst nur die glatte Seite eines Schnitzelklopfers und schieben Sie eine dickere Plastikfolie zwischen Klopfer und Fleisch.

Fleisch kann übrigens auch mit einem schweren Pfannenboden gut plattiert werden.

Fleischstücke wie Steaks, Koteletts oder dickere Schnitzel, die saftig gebraten werden sollen, eignen sich nicht zum Klopfen, weil sonst der wertvolle Fleischsaft verloren geht und das Fleisch schrumpft.

Autor: Christoph Wagner

Ähnliches zum Thema

Kommentare3

Fleisch klopfen

  1. ingridS
    ingridS kommentierte am 04.11.2017 um 11:15 Uhr

    Für welches Fleisch sollte man die andere Seite des Klopfers am besten verwenden?

    Antworten
    • Anja Holzer
      Anja Holzer kommentierte am 07.11.2017 um 10:00 Uhr

      Liebe ingridS! Die andere Seite mit dem gezackten Profil reißt bei korrekter Anwendung die Fleischfasern auf und verstärkt so den Effekt des Mürbemachens. Sie wird also eher bei dicken und zähen Fleischstücken verwendet. Mit kulinarischen Grüßen, die Redaktion.

      Antworten
    • ingridS
      ingridS kommentierte am 07.11.2017 um 21:21 Uhr

      Danke vielmals für Ihre schnelle Antwort. Ihr seid ein tolles Team!

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login