Fingerfood-Weihnachtsbäumchen

Diese entzückenden Weihnachtsbäumchen sind schnell aus Brot und wenigen Zutaten gemacht - ein Hingucker für Ihre Festtagstafel!

Zutaten

Portionen: 2

Zubereitung

  1. Für die Fingerfood-Weihnachtsbäumchen zunächst aus den Brotscheiben 2 größere und 2 kleinere Kreise ausstechen und je einen kleinen auf einen großen Kreis legen.
  2. Mit einem Schäler aus der Gurke der Länge nach drei lange, dünne Scheiben herunterschälen (die äußerste Schalenschicht nicht verwenden). Jede Scheibe in Wellen aneinanderlegen, dabei drei unterschiedliche Breiten wählen. Die breitesten Wellen zuerst auf einen Zahnstocher stecken, gefolgt von den mittleren und schmalsten.
  3. Mit den Speckscheiben ebenso verfahren.
  4. Aus dem Käse zwei Sterne ausstechen und jeweils oben auf den Zahnstocher stecken. Den Gurken- sowie den Speckbaum auf je ein Brotplateau stecken und die Fingerfood-Weihnachtsbäumchen mit Salz und Pfeffer bestreut servieren.

Tipp

Am besten mehrere Fingerfood-Weihnachtsbäumchen auf einer Platte oder als Gedeck anrichten.

  • Anzahl Zugriffe: 47972
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Fingerfood-Weihnachtsbäumchen

Ähnliche Rezepte

Kommentare2

Fingerfood-Weihnachtsbäumchen

  1. MIG
    MIG kommentierte am 24.12.2021 um 23:31 Uhr

    ich verpass den Pumpernickelscheiben noch herzhaften 'Schnee' aus Meerrettichcreme

  2. Merl
    Merl kommentierte am 05.02.2018 um 23:28 Uhr

    Die sind ja niedlich, diese Snack-Tannen.Als "Nicht-Fleisch-Esserin" bevorzuge ich natürlich die Gurken-Version der Tanne.Denke, zusätzlich mit solchen langen Scheiben von Zuchini, Möhren & Co, bekommt man einen netten bunten "Tannenwald" zusammen.

Für Kommentare, bitte
oder
.

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Fingerfood-Weihnachtsbäumchen