Ihr ersten Schritte in der Küche

Wo liegen Ihre kulinarischen Wurzeln?

Küchenhoppalas, Geschmacksexperimente, zaghaftes Herantasten und -kosten: jeder fängt mal klein an - Kochen und Backen stellen da keine Ausnahme dar. 

Während manche von Kindheit an mit Eltern und Großeltern das Küchengeschehen entdecken, werden andere erst später, etwa nach dem Auszug, vor kulinarische Tatsachen gestellt. 

Wir wollen von Ihnen wissen: wo liegen Ihre kulinarischen Wurzeln? Wie, womit oder mit wem haben Sie zu kochen begonnen? 

Und so machen Sie mit: Erzählen Sie uns von Ihren kulinarischen Wurzeln und verraten Sie uns in den Kommentaren, wir Ihre ersten Schritte in punkto Kochen ausgesehen haben!

Wurzelgemüse Salomon_CoverHans-Nietsch-Verlag

Buchtipp: Wurzeln schlagen im Kochtopf 
Heilpraktikerin und Bio-Köchin Laurence Salomon hat sich dem Wurzelgemüse verschrieben. Ob regional oder exotisch: diese vielfältigen Vitalstoffbomben sollten in keiner Küche zu kurz kommen! Mit ihren beiden Büchern zum Thema, die je rund 25 Rezepten enthalten, können Sie der schmackhaften Wurzelgemüse-Küche auf den Grund gehen.

Laurence Salomon
Wurzelgemüse: klassisch und regional
ISBN: 978-3-86264-403-2
Preis: € 8,99

Das Buch ist im Buchhandel erhältlich oder hier bequem online zu bestellen.

Laurence Salomon
Wurzelgemüse: regionale und internationale Entdeckungen
ISBN: 978-3-86264-521-3
Preis: € 8,99

Das Buch ist im Buchhandel erhältlich oder hier bequem online zu bestellen.

Hans-Nietsch-Verlag

Sie suchen nach Ideen, was Sie mit Wurzelgemüse zaubern können? Hier finden Sie die besten Rezepte!

Autor: Alina Poisinger / ichkoche.at

Ähnliches zum Thema

Kommentare161

Wo liegen Ihre kulinarischen Wurzeln?

  1. Sunnykocht
    Sunnykocht kommentierte am 15.05.2019 um 21:38 Uhr

    Die erste Erinnerung an's Kochen war, als ich mit 5 oder 6 das erste Mal meine Milch für's Müsli selbst gekocht habe?. Eierspeise war dann das Nächste und Nudeln mit Tomatensoße, weil meine Mama damals fast nur im Krankenhaus war und ich einmal am Tag etwas Warmes wollte ?. Biskuitrolle mit Marillenmarmelade hat mir mein Papa beigebracht, die gab's 1x die Woche, da war ich noch keine 10 Jahre alt. Seit dem Hauswirtschaftsunterricht liebe ich den Becherkuchen?. Trotz meiner "Erfahrungen" wurde mir zu meinem 18ten, ein Buch mit dem Titel "Kochen lernen leicht gemacht", von meiner Schwiegermutter geschenkt. Nur weil ich dieses eine Mal, die Heidelbeerknödel versemmelt habe?. Hab sie trotzdem noch sehr lieb! Heute probiere ich gerne Neues aus aller Welt aus, bleibe aber der Österreichischen Küche, vor allem der aus Oberösterreich (Mama) und Kärnten (Papa) treu - Krandln lernen war recht mühsam deshalb?. Jetzt macht es mir einfach Spaß meinen Mädels alles übers Kochen beizubringen und was soll ich sagen, sie haben's echt drauf?

    Antworten
  2. laurahab
    laurahab kommentierte am 28.03.2019 um 13:46 Uhr

    hab von klein an schon immer gern gekocht und mitgeholfen.

    Antworten
  3. hoebi82
    hoebi82 kommentierte am 27.12.2018 um 20:26 Uhr

    Ich habe österreichische und kroatische Wurzeln und koche und backe seit meinem 13. Lebensjahr, alles von meiner Mutter gelernt. Mein erstes Gericht, was ich gekocht habe waren Schinkenfleckerln.

    Antworten
  4. rabemani
    rabemani kommentierte am 20.12.2017 um 13:55 Uhr

    meine wurzeln liegen im österreichischen. kochen hab ich in der hauptschule das erste mal gelernt, und da ist mir besonders in Erinnerung die bratäpfel mit marmeladeschaum

    Antworten
  5. litwis
    litwis kommentierte am 20.12.2017 um 07:45 Uhr

    Meine kulinarischen Wurzeln liegen im Badischen. Bereits bei meiner Oma durfte ich die bodenständige badische Küche kennenlernen und von ihr lernte ich meine ersten Grießklößchen zu machen.

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login