Ihr ersten Schritte in der Küche

Wo liegen Ihre kulinarischen Wurzeln?

Küchenhoppalas, Geschmacksexperimente, zaghaftes Herantasten und -kosten: jeder fängt mal klein an - Kochen und Backen stellen da keine Ausnahme dar. 

Während manche von Kindheit an mit Eltern und Großeltern das Küchengeschehen entdecken, werden andere erst später, etwa nach dem Auszug, vor kulinarische Tatsachen gestellt. 

Wir wollen von Ihnen wissen: wo liegen Ihre kulinarischen Wurzeln? Wie, womit oder mit wem haben Sie zu kochen begonnen? 

Und so machen Sie mit: Erzählen Sie uns von Ihren kulinarischen Wurzeln und verraten Sie uns in den Kommentaren, wir Ihre ersten Schritte in punkto Kochen ausgesehen haben!

Wurzelgemüse Salomon_CoverHans-Nietsch-Verlag

Buchtipp: Wurzeln schlagen im Kochtopf 
Heilpraktikerin und Bio-Köchin Laurence Salomon hat sich dem Wurzelgemüse verschrieben. Ob regional oder exotisch: diese vielfältigen Vitalstoffbomben sollten in keiner Küche zu kurz kommen! Mit ihren beiden Büchern zum Thema, die je rund 25 Rezepten enthalten, können Sie der schmackhaften Wurzelgemüse-Küche auf den Grund gehen.

Laurence Salomon
Wurzelgemüse: klassisch und regional
ISBN: 978-3-86264-403-2
Preis: € 8,99

Das Buch ist im Buchhandel erhältlich oder hier bequem online zu bestellen.

Laurence Salomon
Wurzelgemüse: regionale und internationale Entdeckungen
ISBN: 978-3-86264-521-3
Preis: € 8,99

Das Buch ist im Buchhandel erhältlich oder hier bequem online zu bestellen.

Hans-Nietsch-Verlag

Sie suchen nach Ideen, was Sie mit Wurzelgemüse zaubern können? Hier finden Sie die besten Rezepte!

Autor: Alina Poisinger / ichkoche.at

Ähnliches zum Thema

Kommentare158

Wo liegen Ihre kulinarischen Wurzeln?

  1. rabemani
    rabemani kommentierte am 20.12.2017 um 13:55 Uhr

    meine wurzeln liegen im österreichischen. kochen hab ich in der hauptschule das erste mal gelernt, und da ist mir besonders in Erinnerung die bratäpfel mit marmeladeschaum

    Antworten
  2. litwis
    litwis kommentierte am 20.12.2017 um 07:45 Uhr

    Meine kulinarischen Wurzeln liegen im Badischen. Bereits bei meiner Oma durfte ich die bodenständige badische Küche kennenlernen und von ihr lernte ich meine ersten Grießklößchen zu machen.

    Antworten
  3. Krapfi_19
    Krapfi_19 kommentierte am 19.12.2017 um 14:16 Uhr

    Meine ersten Kochversuche sahen nicht so schön aus, um ehrlich zu sein. Gekocht habe ich immer, wenn meine Mama nicht zu Hause war aber so richtige Menüs, wie es in der Schule verlangt wurden, habe ich erst mit 17 probiert. Einmal wollte ich ein Rezept schon zu Hause probieren und habe eine Weißweinsoße gemacht. Da ich weder die Abzugshaube eingeschalten, noch das Fenster geöffnet habe, ist mir schnell schwindelig geworden. Geschmeckt hats auch nicht, also habe ich lange nichts mehr gekocht. :D Die Lust am Ausprobieren ist mir aber nicht vergangen.

    Antworten
  4. satizilef
    satizilef kommentierte am 19.12.2017 um 13:19 Uhr

    Naja, ab und zu meiner Oma beim kochen geholfen. Haben mal selbst Mohnnudeln gemacht, das hat Spaß gemacht!Später in der Hauptschule hatten wir dann auch Kochunterricht, da haben wir mit Popcorn im Kochtopf oder Birnenpudding begonnen. Von den meist eher leichten Rezepten für Hauptspeisen hab ich dann auch mal was zuhause alleine ausprobiert.Ich koch gern, meist aber nicht nach Rezepten, sondern so, wie ich grad Lust hab, und das kommt meist echt lecker raus. ^^

    Antworten
  5. flipperl
    flipperl kommentierte am 18.12.2017 um 18:15 Uhr

    Früher hat meine Oma immer gekocht, am Wochenende aber meine Mama, ein paar Rezepte die sie immer gekocht hat, hat sie mir gezeigt, in der HWS habe ich dann selber angefangen zu kochen. Hab dann von der Schule das Kochbuch gehabt und vieles aus diesem Buch nachgekocht, Klar sind einige Sachen mal schiefgegangen, aber daraus lernt man ja, mittlerweile ist kein Rezept vor mir sicher.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login