Bohnensuppe mit Sauerkraut und Speck

Zutaten

Portionen: 4

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Bohnensuppe mit Sauerkraut und Speck die Bohnen mit kaltem Wasser bedecken und über Nacht einweichen. Am nächsten Tag Wasser wechseln und Bohnen darin mindestens 1 Stunde lang kochen. Geschälte Kartoffeln in Würfel schneiden, zugeben und 20 Minuten weiter köcheln lassen.
  2. Inzwischen in einem anderen Topf die fein gehackten Knoblauchzehen mit Mehl in Öl anrösten, bis eine hellbraune Einbrenn entsteht. Sauerkraut, würfelig geschnittenen Speck, Kümmelpulver und Lorbeerblätter hinzufügen. Alles mit Wasser bedecken, mit Salz sowie Pfeffer würzen und unter gelegentlichem Umrühren so lange kochen, bis die Flüssigkeit nahezu gänzlich verkocht ist.
  3. Das gekochte Sauerkraut unter die Bohnen mischen und mit diesen gemeinsam weitere 20 Minuten kochen. Salzen, pfeffern und über Nacht stehen lassen. Erst am nächsten Tag wieder aufwärmen und die Bohnensuppe mit Sauerkraut servieren.

Tipp

Ist die Jota zu dickflüssig geraten, so lässt sich ihre Konsistenz durch die Zugabe von etwas Rindsuppe korrigieren.

  • Anzahl Zugriffe: 18289
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare16

Bohnensuppe mit Sauerkraut und Speck

  1. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 21.01.2016 um 12:25 Uhr

    Etwas Chili dazu,sehr gut!

    Antworten
  2. Petzibärchen
    Petzibärchen kommentierte am 11.11.2020 um 16:15 Uhr

    Klingt ausgezeichnet. Aber Rezept und Foto passen überhaupt nicht zusammen. Ist das Grüne vielleicht Mangold?

    Antworten
    • Nina Dusek
      Nina Dusek kommentierte am 12.11.2020 um 11:18 Uhr

      Liebe Petzibärchen! Das Rezept ist aus dem Kochbuch "Friaul Kochbuch" 1:1 übernommen worden inkl. Foto.. Da dies bereits längere Zeit zurückliegt, können wir selbst nur mutmaßen. Es sieht nach Mangold oder Kohl aus. Da das allerdings nicht im Rezept angeben ist, können Sie das auch einfach weglassen. Kulinarische Grüße aus der Redaktion

      Antworten
    • Petzibärchen
      Petzibärchen kommentierte am 12.11.2020 um 18:48 Uhr

      Liebe Nina, danke für die Mühe. Wie auch immer, die Suppe wird (ohne Grün) nachgekocht. Liebe Grüße

      Antworten
  3. Bi&Pe
    Bi&Pe kommentierte am 14.03.2017 um 08:24 Uhr

    Dieses Rezept kennen wir aus Friaul, allerdings mit Weißkraut und nicht mit Sauerkraut.

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Bohnensuppe mit Sauerkraut und Speck