Blaukraut

Zutaten

  • Rotkraut/Blaukraut
  • Rotwein
  • Orangen (Saft)
  • Roten Zwiebeln
  • Apfelschnitzen
  • Preiselbeeren
  • Salz
  • Butterschmalz
  • Salz
  • Lebkuchengewürz
  • Maisstärke
  • Schoko (bitter)

Gebratenes Blaukraut:

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Ein Kuchenrezept für alle Leckermäuler:
  2. Fein geschnittenes Blaukraut wird mit Rotwein, Orangensaft, roten Preiselbeeren, Apfelschnitzen, Zwiebeln und Salz ein paar Min. verknetet. So reissen die harten Kohlfasern auf und die Marinade kann richtig gut wirken. Das bis zum Rand mit Marinade bedeckte Blaukraut bedecken. 48 Stunden im Kühlschrank ziehen. Darauf das Blaukraut aus dem Bratensud nehmen, in einem Bräter beziehungsweise großem Kochtopf mit ein klein bisschen Butterschmalz anbraten, den Einlegesud aufgiessen und 60 Min. leicht auf kleiner Flamme sieden. Darauf mit Salz sowie Lebkuchengewürz nachwürzen, mit ein klein bisschen Maizena (Maisstärke) binden und als spezielle Abrundung ein paar Stücke bittere Schoko mit dazugeben. Das ist der Knaller! Wer nicht soviel Zeit hat, hier eine beinahe genauso geniale Blaukrautzubereitung: gebratenes Blaukraut.
  3. Den Kohl in sehr feine Streifchen schneiden, in einer möglichst großen Bratpfanne mit Butterschmalz gemächlich anbraten, mit Salz und Pfeffer ein kleines bisschen würzen und ständig dabei umrühren (ggf. Einen Wok benutzen), sodass das Kraut von allen Seiten leicht knusprig brät. Kurz vor dem Servieren noch ein kleines bisschen gehackten Spekulatius dazugeben. Der bringt was total Knuspriges in das Kraut. Sofort zu Tisch bringen.

  • Anzahl Zugriffe: 1262
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Blaukraut

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen