Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Birnenkuchen mit Cremehaube

Zutaten

Portionen: 1

  • 150 g Sommerbutter (weich)
  • 150 g Staubzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 150 g Mehl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 1 EL Backkakao
  • 100 g Schokoraspeln (Zartbitter bzw. je nach Geschmack)
  • 475 g Birnen (große Dose)
  • 375 g Creme Fraiche
  • 50 ml Dosenbirnensaft
  • 50 g Kristallzucker
  • 2 Pkg. Vanillezucker
  • 500 ml Schlagobers
  • 2 Pkg. Sahnesteif
  • Zimt
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

Für den Birnenkuchen mit Cremehaube ein Backblech mit Backpapier vorbereiten und das Backrohr auf 180 °C vorheizen. Die Birnen in ein Sieb abgießen (Achtung - 50 ml Saft auffangen, den benötigt man später noch). Die Birnen in Spalten schneiden und zur Seite stellen.

Alle Zutaten von Sommerbutter bis Schokoraspeln in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer zu einer cremigen Masse aufschlagen

Den Teig auf dem Backblech gleichmäßig verstreichen. Die vorbereiteten Birnenspalten auf dem Teig verteilen und etwa 30 - 35 Minuten backen (Stäbchenprobe machen zur Sicherheit)!

Für die Creme Schlagobers mit Sahnesteif aufschlagen und zur Seite stellen. Alle Zutaten von Creme Fraiche bis Vanillezucker gut miteinander verrühren und zuletzt das geschlagene Obers unterrühren.

Sobald der Kuchen ausgekühlt ist, die Creme auf dem Kuchen verteilen, etwas Zimt darüber streuen und den Birnenkuchen mit Cremehaube über Nacht in den Kühlschrank stellen!

Tipp

Noch schöner sieht der Birnenkuchen mit Cremehaube aus, wenn man mit einer Gabel ein paar Rillen zieht bevor man den Zimt darüber streut. Statt Zimt passen auch Schokostreusel darüber.

  • Anzahl Zugriffe: 6585
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Birnenkuchen mit Cremehaube

Ähnliche Rezepte

Kommentare2

Birnenkuchen mit Cremehaube

  1. insigna
    insigna kommentierte am 02.01.2019 um 08:51 Uhr

    Interessantes Rezept, werde jedoch frische Birnen für den Kuchen dünsten, da ich noch welche aus eigener ERnte habe und diese verarbeitet werden sollten.

    Antworten
    • Hia83
      Hia83 kommentierte am 02.01.2019 um 09:30 Uhr

      Noch viel besser mit frischen Birnen, eh klar - aber zur Not geht's halt auch mit Dosenbirnen :)

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Birnenkuchen mit Cremehaube