Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Man bringe den Spritzwein!

Maria Tutschek

Gefällt mir!

Man bringe den Spritzwein! Diese, wie der Buchautor Peter Ahorner meint, „lebensfrohe“ Aussage, gehört  in der österreichischen Bundeshauptstadt mittlerweile zum Wiener Sprachgut. Gemacht wurde sie vom ehemaligen Wiener Bürgermeister Dr. Michael Häupl, anlässlich… – Wissen Sie es?

Ich verrate es nicht, denn nachzulesen ist es im neuen, entzückenden Büchlein „Man bringe den Spritzwein! Die legendärsten Sprüche von Michael Häupl“ erschienen im Ueberreuter Verlag. 📖
Eine Sammlung von verbalen Schmankerln, die das Stadtoberhaupt im Laufe seiner Karriere produziert hat.

Erstaunlich oft wurden dabei kulinarische Termini verwendet: Von Almdudler, über Grünen Veltliner bis zu Käsekrainer wurde so einiges in schlagfertigen Schmäh verarbeitet.

Bei der Buchpräsentation im Michl´s Cafe Restaurant präsentierte sich ein bestens gelaunter „Altbürgermeister“ der in seinen Erzählungen und im Talk mit dem Publikum nicht nur unterhielt sondern auch berührte. Und… es wurde natürlich auch der eine oder andere Spritzer vorbeigebracht! 

Wer sich daran erinnern möchte, dass Politik und Politiker unterhaltsam und witzig aber trotzdem niveauvoll sein können, dem lege ich dieses Buch ans Herz. Besonders als kleines Geschenk - vielleicht in Verbindung mit einem Spritzwein ;-) ist es bestens geeignet. Denn wie schon Michael Häupl sagte: Das Buch ist das unbestechlichste aller Medien!

Der Verlag hat uns 5 Bücher zur Verfügung gestellt, die wir gerne an Sie weiter geben.
Schreiben Sie mir in die Kommentarfunktion Ihren Lieblingsspruch mit kulinarischem Thema.
Unter allen Kommentaren suchen wir unsere Lieblinge aus und belohnen sie mit einem Buch!

 

 

Kommentare 17

  1. ramahaperl
    ramahaperl kommentierte am 26.09.2018 um 08:18 Uhr

    Die wichtigsten Dinge des Lebens spielen sich zwischen Anfang und Ende des Verdauungskanals ab Paracelsus Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet auf dem es Schokolade gibt! Essen soll zuerst das Auge erfreuen und dann den Magen Goethe Versuchungen sollte man nachgeben, wer weiß ob sie wiederkommen

  2. Gabriele1
    Gabriele1 kommentierte am 26.09.2018 um 09:03 Uhr

    Alle wunderbaren Rezepte beginnen so: Man nehme ein gutes Glas Wein, und schütte es in den Koch...

  3. Gabriele1
    Gabriele1 kommentierte am 26.09.2018 um 09:07 Uhr

    Ich liebe es, mit Wein zu kochen - manchmal gebe ich ihn sogar ins Essen.

  4. Huma
    Huma kommentierte am 26.09.2018 um 09:25 Uhr

    Ich kenne bzw. mache auch einige Gerichte mit Wein.

  5. Andrea_M
    Andrea_M kommentierte am 26.09.2018 um 11:29 Uhr

    An deinem Herd bist du genauso ein König wie jeder Monarch auf seinem Thron. Miguel de Cervantes

  6. AnitaHaha
    AnitaHaha kommentierte am 26.09.2018 um 19:10 Uhr

    Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird.

  7. aerofit
    aerofit kommentierte am 26.09.2018 um 19:37 Uhr

    Mir stößt die Formulierung "Wer sich daran erinnern möchte, dass Politik und Politiker unterhaltsam und witzig aber trotzdem niveauvoll sein können" etwas auf ... Hängen geblieben sind mir eher Zitate, die alles andere als sachlich und für mich keinesfalls "Schmankerl" sind.

  8. grube
    grube kommentierte am 03.10.2018 um 09:04 Uhr

    „Essen ist ein Bedürfnis, genießen ist eine Kunst.“ Rochefoucauld

  9. grube
    grube kommentierte am 03.10.2018 um 09:05 Uhr

    „In vino veritas – im Wein liegt die Wahrheit.“ Alkäus

  10. grube
    grube kommentierte am 03.10.2018 um 09:06 Uhr

    „Wer nicht genießt, wird ungenießbar.“

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Aktuelle Beiträge

Aktuelle Beiträge von anderen Redakteuren