Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Kräuterhex on Tour: Reservegärten Hirschstetten

Nina Dusek

Gefällt mir!

Vor meinem Besuch in den Reservegärten Hirschstetten bzw. eher bekannt als Blumengärten Hirschstätten in Wien hätte ich niemals gedacht welch paradiesischer Ort mich hier erwarten würde. Es sei dazu gesagt: Ich beschäftige mich privat viel mit Kräutern und deren Wirkung...nicht nur auf Gerichte, sondern auch auf unseren Körper!

Dieser Ausflug diente also zu privaten "Weiterbildungszwecken" und so war die Erwartungshaltung zwar wenig groß - die Freude aber dennoch nicht zu wenig. 😃 DENN: Mit Hinblick darauf, dass es einen Chinesischen Garten / TCM Garten, einen Mexikanischen Garten, einen Garten der Provence und selbstverständlich auch einen Garten mit westlichen Kräutern und Pflanzen zu erkunden gibt, ließ schon etwas Spannung aufkommen.

Angekommen vor den Toren des Reservegartens – nebenbei bemerkt heißt er deshalb so, weil hier auch die vielen schönen Blumen, die wir in ganz Wien nebst Straßen und Wegen sehen, aufwachsen und gedeihen – war ich schon ganz hin und weg vor Begeisterung! Welch’ wunderschöner Ort, so viele Blumen, die buntesten Farben und ja – ein Paradies mitten in der Großstadt quasi! Ein AUGENSCHMAUS! 

So flaniert man durch,.... jede Pflanze, jedes Kraut ist beschildert und manchmal stehen auch ein oder mehrere Wehwehchen dabei, gegen die das jeweilige Kräutlein gewachsen ist.

Im Mexikanischen Garten konnte man über 10 verschiedene Chili Sorten 🔥 entdecken und ja - ich hab mir im Vorbeigehen auch ein paar stibitzt 👀 – aber pssst 😋 

Im Chinesischen Garten, wie bereits am Anfang erwähnt, gab es Pflanzen, wie Gingko, Chinesische Dattel, Yams, Ephedra,...die Dinge, die man so in seinen heilvollen chinesischen Kräutermixturen findet.

Der außergewöhnliche Steinzeit Garten beherbergte zum Teil riesige und recht skurril aussehende Bäume, deren Namen ich mir leider nicht mehr gemerkt habe.

Westliche Kräuter und Pflanzen gab es natürlich ebenfalls in Hülle und Fülle. Von all den Klassikern, wie Rosmarin, Thymian, Spitzwegerich, Maggikraut bis zu alten Kräutern und Wildpflanzen, die unsere Urli noch gerne in der Küche und auch als Heilmittel verwendet hat, konnte man sich kaum noch satt sehen und man staunte nicht schlecht, wie manch ein Kraut oder eine Pflanze, die man lediglich von der Inhaltsangabe von Teebeutel & Co. kennt, in ihrer ganzen Pracht aussieht.

Ein kleiner liebevoll hergerichteter Bauernhof mit Hendln, Gockel und kleinen Küken lädt müde und mit neuem Wissen angereicherte Besucher zum Verweilen ein. Und damit nicht nur der Wissensdurst gestillt, sondern auch der Magen gefüllt ist, kann man sich hier ein Weilchen niederlassen und mit herrlichem Traubensaft und Jausenschmankerln stärken.

Ach ja .. vor lauter Kräuter und Grünzeug Euphorie hab ich doch glatt beinahe den Schildkröten Garten und die Wildkatze vergessen zu erwähnen. 3 verschiedene Schildkröten Arten tummeln sich dort in ihren nett angelegten Gärten, schwimmen in Reih und Glied in ihrem Naturteich und die Wildkatze...na, diesmal war sie eher nicht so "wild" 😼 aber trotzdem auch einen kurzen Blick ins Gehege wert.

Am Schluss unserer kleinen „Expedition“ kamen wir zum Garten der Provence – ich muss sagen, ich habe noch nie solch ein wunderschönes, riesiges violettes Meer an Lavendel gesehen und obendrein auch noch nie diese Maulbeerbäume 😍, in denen man sich so richtig verstecken und ganz unauffällig Maulbeeren naschen kann.

Der Eintritt ist frei, man kann während der Öffnungszeiten kommen und gehen, wann man möchte. Die öffentliche Anbindung ist auch gut. Wer noch Lust hat, springt gleich in der Nähe in den Badeteich Hirschstetten. 💦 Natürlich im Sommer ;)

Ich habe wirklich sehr viele Fotos gemacht. Fast jedes Kraut, jede Pflanze, jeder Garten auch die paar wenigen Tierchen habe ich festgehalten. Hier ist nur ein Bruchteil davon zu sehen. Am besten schaut jeder selbst hin und bildet sich gleichzeitig bei einem schönen Ausflug ein bisschen weiter. 🎓

⏩  Und hier gibt's alle Infos zu Ort und Öffnungszeiten 

⏩  Kräuterwissen und Kräuter Rezepte finden Sie natürlich hier! 

Kommentare 2

  1. Mioljetta
    Mioljetta kommentierte am 19.07.2018 um 18:42 Uhr

    Vielen Dank für den guten Tipp. Wir wussten gar nicht, dass es da so viel zu sehen gibt. Die Beschreibung und die schönen, teilweise sehr stimmungsvollen Bilder, animieren meine Familie einen Tagesausflug dahin zu unternehmen.

    Antworten
  2. IngeSkocht
    IngeSkocht kommentierte am 24.09.2018 um 11:29 Uhr

    Ja in Hirschstetten kann man viel lerne und ist auch für groß und klein

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Aktuelle Beiträge von anderen Redakteuren