Avocado-Pudding

Anzahl Zugriffe: 2.015

Zutaten

Portionen: 1

Zubereitung

  1. Für die Familie: Vollwertkost
  2. In Südamerika wird Avocado häufig als Nachtisch gegessen. Durch den hohen Fettgehalt ist sie ein klein bisschen mächtig. Wir besitzen siedeshalb mit magerem Joghurt und Früchten kombiniert. Die verwahren mit ihrer Fruchtsäure auch die grüne Avocadofarbe.
  3. 1/3 der Orangen auswringen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, dann tropfnass in einem kleinen Kochtopf bei kleiner Temperatur behutsam auf dem Küchenherd zerrinnen lassen.
  4. Löffelweise den Orangensaft dazugeben. Honig darin lösen. Joghurt in einen Rührbecher Form. Avocados halbieren, Schale abziehen, Kern entfernen und das Fruchtfleisch zum Joghurt Form.
  5. Mit dem Mixstab sehr fein zermusen, mit dem Zimt unter den Orangensaft ziehen.
  6. Die geben mit kaltem Wasser ausschwenken, die Menge hineingeben und 6 Stunden abgekühlt stellen. Die restlichen Orangen bis aufs Fruchtfleisch schälen, die Früchte halbieren und diagonal in schmale halbe Scheibchen schneiden. Den Pudding auf eine Platte stürzen und mit den Orangenscheiben umlegen.
  7. Falls Ihre Kids keine Avocados mögen, zermusen Sie statt dessen zwei reife Bananen mit 2 El Saft einer Zitrone und halb soviel Honig. Schön gelb wird der Pudding, wenn Sie ihn mit Safran (vorher in ein wenig Wasser zerrinnen lassen) einfärben.
  8. Tipp: Je höher der Fettanteil beim Joghurt, desto aromatischer und cremiger ist das Ergebnis!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

0 Kommentare „Avocado-Pudding“

Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Avocado-Pudding