Was Sie schon immer über Salz wissen wollten

Wissenswertes über Salz

Es heißt nicht umsonst: das Salz des Lebens. Salz macht unsere Speisen schmackhaft, es konserviert und ist auch gesund.

Viele weitere interessante Infos rund um das Salz finden Sie nachstehend:

 

 

 

 

 

  • Überall dort, wo Mehl verarbeitet wird, gehört eine Prise Salz hinein, um die Stärke zu stabilisieren.
  • Gemüse wird gewöhnlich im Salzwasser gekocht. Salz schließt die Zellwände auf, womit das Gemüse weniger gekocht werden muss. Durch die kürzere Kochzeit bleiben wichtige Inhaltsstoffe erhalten.
  • In der Küche wird auch gerne ein Braten mit einer Salzkruste gebacken: Das Salz isoliert den Braten, wodurch er im eigenen Saft gart.
  • Elektrische Anziehungskräfte führen Natrium und Chlor beim Verdunsten zusammen und nur Wasser kann die beiden wieder trennen.
  • Schmelzen kann man Salz erst bei 800 Grad Celsius.
  • Natrium und Chlor sind weiters sehr reaktionsfreudige Elemente und gehen rasch Verbindungen mit anderen Stoffen ein.
  • Salz ist ein hygroskopischer Stoff, d.h. Salz zieht Wasser mit einer immensen Kraft an.
  • Salz ist das Resultat eines langen Ausleseprozesses und ist ein Gestein mit dem geringsten Schwermetallgehalt und der geringsten Radioaktivität.
  • Durch Auswaschen von Pflanzenasche gewinnen die Indianer Südamerikas ein salzhaltiges Produkt, welches viel Kaliumchlorid enthält. Dieselbe Methode wird bis heute in einigen Regionen West- und Zentralafrikas angewendet.
  • Die Bezeichnung Kristallsalz ist an sich kein Qualitätskriterium, da jedes Salz kristallin ist. Hervorheben kann sich ein Salz, wenn es als naturbelassen, nicht raffiniert oder frei von Zusätzen bezeichnet wird.

Autor: Mirjam Reither

Ähnliches zum Thema

Kommentare0

Wissenswertes über Salz

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login