Tipps & Tricks für den kleinen Kuchengenuss

Muffins - Klein, aber oho!

Ursprünglich aus England stammend haben die kleinen Blechküchlein mittlerweile von den USA aus Ihren Siegeszug um die ganze Welt gestartet.
Auch bei uns werden die schnell gemachten, unkomplizierten Minikuchen immer beliebter. Anders als in seinen Ursprungstagen in England ist der Muffin heute nicht mehr aus Germteig, sondern aus Rührteig.

Einige Tipps & Tricks:

Backzeit: Muffins sollten innen immer locker und saftig sein. Die Backzeit liegt bei  12 Muffins bei ca. 20 bis 35 Minuten, bei Minimuffinsblechen 10 bis 15 Minuten. Je größer die Vertiefungen sind, desto länger die Backzeit. Nach dem Backen die Muffins ca. 10 Minuten auskühlen lassen, so sind sie schön aus dem Blech lösbar. Auch ein feuchtes Tuch unter dem Blech hilft dabei. Beim Verwenden von Papierförmchen garantiert ein gutes Auskühlen, dass kein Teig am Papier kleben bleibt.

Die  Termperatur: ca. 180 Grad (160 Grad bei Heißluft),  mittlere Schiene im Backrohr. Beobachten Sie die Farbe und auch die obere Haut - sie reißt auf, wenn der Muffin fertig ist.  Wie bei anderen Kuchen auch, können Sie mit Hilfe eines Holzspießes prüfen, ob der Muffin fertig ist: bleibt kein Teig mehr am Holz hängen, ist die Backzeit vorüber.  Öffnen Sie die Ofentüre nicht vor 10 Minuten Backzeit, sonst können die Muffins zusammen fallen.

Einfetten: Um Fett zu sparen, können Sie teflonbeschichtete Backbleche verwenden, dann sparen Sie das Auspinseln der Einbuchtungen. Auch die berühmten Papierbackförmchen machen ein Einfetten unnötig.

Tipp: Wenn Sie nicht alle Vertiefungen befüllen, statt dessen Wasser einfüllen. Durch die entstehende Luftfeuchtigkeit werden die Muffins besonders flaumig und leicht.

Natron: Bei allen Rezepten mit Buttermilch oder Rahm hilft Natron als Treibmittel.

Verzierungen:
Neben den einfachen und schnellen Rührteigmuffins zum genussvollen Verzehr, gibt es eine Unzahl an Möglichkeiten Muffins aufwändig zu verzieren.

Verwenden Sie Streusel, Schokochips, Marzipan, Zuckerglasuren, Kuvertüren, Punschglasuren, Smarties und vieles mehr.

Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Zu Anlässen und Feiertagen können schön geschmückte Muffins auch ein wunderbares Geschenk sein!

Besonders Kinder haben am Backen und Verzieren der Muffins großen Spaß!

Besuchen Sie unsere Muffins-Themenwelt mit vielen tollen Rezepten!

Autor: Maria Tutschek

Ähnliches zum Thema

Kommentare7

Muffins - Klein, aber oho!

  1. nirak7
    nirak7 kommentierte am 08.01.2016 um 21:23 Uhr

    Ich bin davon abgekommen Muffins zu baken, da sie leider immer relativ trocken sind und nicht locker, saftig und flaumig. Gibt es einen Trick oder liegt es an ungünstigen Rezepten`?

    Antworten
    • GFB
      GFB kommentierte am 10.01.2016 um 23:00 Uhr

      Hallo nirak7, ich nehme immer den Teig für Eierlikörkuchen und zwar 5 Eier, 250g Puderzucker, 1/4 l Öl, 1/4 l Eierlikör, 300g Mehl, 1Pkg. Backpulver, 1Pkg. Vanillezucker. Bei kleineren Mengen Muffins einfach die Mengen reduzieren. Eier, Zucker, Vanillezucker schaumig rühren, Eierlikör und Öl einrühren, Mehl mit Backpulver untermischen. Bei 175 Grad Umluft ca. 20-25 Min. backen. In den Teig kann man gehackte Schokolade oder Nüsse oder Fruchtstücke dazugeben. Die Muffins sind am nächsten Tag super saftig und auch flaumig. Probiers einfach mal aus. Lg. MJP

      Antworten
  2. Renate Mayer
    Renate Mayer kommentierte am 08.01.2016 um 10:24 Uhr

    Habe schon verschiedene Rezepte ausprobiert, aber meine Muffins gehen nie so schön auf wie überall zu sehen. Was ist da zu tun?

    Antworten
  3. cp611
    cp611 kommentierte am 08.11.2014 um 11:17 Uhr

    Leckeres Kleingebäck

    Antworten
  4. mutzilein65
    mutzilein65 kommentierte am 05.07.2014 um 08:42 Uhr

    Ich würde ein Muffin Rezept suchen mit flüssigem Schokokern. Vielen Dank!

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login