Spicy Cooking!

Was wissen Sie über die indische Küche?

Indien ist das Land der Kühe und Elefanten, das Land der bunten Farben, Polly Wood-Filmen, Gurus, Yoga und Tempel. Indien ist aber auch das Land der Gewürze und abertausend Geschmäcker.

Wir möchten gerne wissen, was Sie über indisches Essen denken!

Pride of India

Die indische Küche ist wohl ein sehr wichtiges, der vielen Kulturgüter des Landes. In Europa kennen wir gängige Gerichte und Getränke, wie Samosa, Mangolassi, Naan, Chai und verschiedene Curry-Speisen. In Wirklichkeit ist es aber wirklich schwer über nur eine indische Küche zu sprechen, weil sich die Größe des Landes mit seinen unterschiedlichen Lebensweisen und Kulturen auch in seiner Vielzahl an regionalen Rezepten und verschiedenen Kochstilen niederschlägt.

Genau darum versuchen wir hier alles Wissen und persönliche Erfahrungen zusammen zu tragen um ein besseres Verständnis für die Küche Indiens zu erlangen.

Gewürze, Schärfe, Aromen, Farben...

Wer sich noch nicht an indischen Rezepten versucht hat, sollte spätestens jetzt damit beginnen. Denn jetzt in der Übergangszeit, solange die Grippewelle grassiert und Verkühlungen an der Tagesordnung stehen, helfen typisch indische Gewürze dabei unser Immunsystem zu stärken. Auch die Grundsätze ayurvedischer Medizin bauen auf der indischen Küche und indischen Zutaten auf.

Wir möchten gerne wissen, was Sie über die indische Küche denken. Welche Gerichte kennen Sie? Was schmeckt Ihnen besonders gut? Waren Sie vielleicht schon einmal in Indien im Urlaub und können uns erzählen welche Gerichte Ihnen besonders in Erinnerung geblieben sind.

Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion und sammeln Sie für jeden Eintrag Herzen, die Sie gegen attraktive Preise eintauschen können.
mehr Infos zum Treueprogramm

Autor: Silvia Wieland / ichkoche.at

Ähnliches zum Thema

Kommentare298

Was wissen Sie über die indische Küche?

  1. VolMichaela
    VolMichaela kommentierte am 09.03.2016 um 09:43 Uhr

    Ich war noch nicht in Indien, komme aber gerade aus dem Sri Lanka Urlaub . Dort habe ich selbst Rotis backen dürfen, leider gab es aber sonst keine Möglichkeiten einen landestypischen Kochkurs zu belegen. Nun möchte ich einige Gerichte kochen können, bin mir aber noch nicht sicher ob mir das gelingt. Dieses Kochbuch wäre sicherlich eine tolle Hilfe.Sambals finde ich sehr spannend und sind sicher leicht herzustellen, wenn man weiß wie. zB habe ich immer Kokosnuss Sambal zum Schärfen der Gerichte verwendet; aber auch exotischere Varianten wie Kürbis-Thunfisch-Sambal.Natürlich habe ich auch Curry-Mischungen aus dem Urlaub mitgenommen - wie man die richtig einsetzt, muss ich erst herausfinden :-)

    Antworten
  2. Hia83
    Hia83 kommentierte am 09.03.2016 um 09:14 Uhr

    Gar nichts - drum wär das Buch super :)

    Antworten
  3. windradler
    windradler kommentierte am 09.03.2016 um 08:23 Uhr

    Ich kenne Tandorihuhn....herrlich aromatisch

    Antworten
  4. Elke Zankel
    Elke Zankel kommentierte am 09.03.2016 um 08:02 Uhr

    Ich liebe indisches Essen und gehe auch schon mal gerne ins Restaurant. Einfache Currys kann man zu Hause leicht kochen, egal ob scharf oder nicht. Ich liebe ja südindische Currys mit Kokosmilch anstatt saurer Sahne wie es die Nordinder eher bevorzugen. Auch mache ich mir zu Hause gerne Papadam. Das ist eine knusprige Flade aus Linsenmehl, fast so wie Chips.

    Antworten
  5. vorfeldhase
    vorfeldhase kommentierte am 09.03.2016 um 07:28 Uhr

    viel Gemüse, tolle Gewürze Kurkuma, Chili, Kreuzkümmel, Galgant, wir sollten viel mehr indische Gerichte in unseren Speiseplan mit einbauen

    Antworten
  6. ebenberg
    ebenberg kommentierte am 09.03.2016 um 07:09 Uhr

    würzig, nicht unbedingt scharf, je nach Region sehr unterschiedlich

    Antworten
  7. plantlover
    plantlover kommentierte am 09.03.2016 um 07:04 Uhr

    Kurkuma entgiftet von Schwermetallen und Quecksilber, indisches Basilikum Tulsi wirkt gegen einige Krankheiten, ...Die Inder haben sehr gesunde Pflanzen zur Verfügung und essen häufig vegetarisch und leben im Einklang mit der Natur (Achten auf Wohlergehen der Tiere). Die Inder achten bei Gemüse nicht so auf sterile Sauberkeit (Stichwort Erde / Bakterien) was wissenschaftlich erforscht besser ist für die Gesundheit. In manchen indischen Regionen sind Hanf, Psilocybin-Pilze und einige psychoaktive Pflanzen (halb) legal. Es wird dort häufig erkennbar an roten Zähnen die Bethelnuß gekaut. In Indien gibt es die größten Metropolen der Welt. Man sollte niemals aus einer Flasche ohne Strohhalm dort trinken und leider ist viel Wasser dort "verdreckt" wofür es aber Wasseraufbereitungsanlagen gibt wenn es sich Dörfer leisten können (Entwicklungshilfe). Indien ist vielfältig und sehr technologisch orientiert.

    Antworten
  8. Jassi239
    Jassi239 kommentierte am 09.03.2016 um 06:56 Uhr

    Ich liebe es indisch zu kochen weil......es macht Spaß macht mit den vielen bunten Gewürzen zu experimentieren...das Naan (Fladenbrot) wahnsinnig gut duftet und schmeckt...weil ich Linsen in allen möglichen Farben gerne verarbeite und esse...ich scharfes essen liebe...weil die Abwechslung groß ist...es immer eine Geschmacksexplosion im Mund ist

    Antworten
  9. orchidee33
    orchidee33 kommentierte am 08.03.2016 um 23:39 Uhr

    Ich war auch noch nie in Indien, liebe jedoch die Tandori-Gerichte.

    Antworten
  10. Mima25
    Mima25 kommentierte am 08.03.2016 um 22:28 Uhr

    Currys sind einfach spitze und peppen die indische Küche auf. Rezepte wie Naanbrot würden mich interessieren.

    Antworten
  11. schi_shi
    schi_shi kommentierte am 08.03.2016 um 22:27 Uhr

    Leider nicht viel... Aber das könnte sich mit einem neuen indischen Kochbuch ändern :)

    Antworten
  12. David Chervil
    David Chervil kommentierte am 08.03.2016 um 19:43 Uhr

    Sie ist sehr scharf und besticht durch unglaubliche Geschmacksvielfalt. Außerdem hat sie große Ähnlichkeit mit der Küche Burmas, die für mich so eine Art Übergangsform zwischen Thai-Küche und indischer ist.

    Antworten
  13. Wolf13
    Wolf13 kommentierte am 08.03.2016 um 18:56 Uhr

    ich kenne nur indisches curry

    Antworten
  14. Gudrun Dreves
    Gudrun Dreves kommentierte am 08.03.2016 um 17:43 Uhr

    Indisch Curry ist sehr lecker

    Antworten
  15. kathrin24
    kathrin24 kommentierte am 08.03.2016 um 16:42 Uhr

    ich koche gerne indisch für meine familie und auch freunde. wie lieben die abwechslung und die tollen gewürze. ..auch gebe ich meine Rezepte gerne weiter...... :)

    Antworten
  16. Segelboot
    Segelboot kommentierte am 08.03.2016 um 15:16 Uhr

    Indische Gewürze liebe ich.

    Antworten
  17. cassandrathecat
    cassandrathecat kommentierte am 08.03.2016 um 15:01 Uhr

    Absolutes Lieblingsgericht: Paneer Makhni... die herrlich buttrige Tomatensauce ist ein Traum.

    Antworten
  18. Domi1806
    Domi1806 kommentierte am 08.03.2016 um 14:12 Uhr

    Es wird kein Rindfleisch gegessen, viele verschiedene Gewürze & Kräuter werden verwendet, viel Gemüse, viele Hülsenfrüchte... Alles in allem sehr würzig & teilweise sehr scharf - genau richtig für mich ;-)

    Antworten
  19. Indiana016
    Indiana016 kommentierte am 08.03.2016 um 12:41 Uhr

    die indische sehr würzige Küche ist ein Traum - sich hier für 1 Gericht zu entscheiden wäre ein großer Fehler :)

    Antworten
  20. odette01
    odette01 kommentierte am 08.03.2016 um 12:31 Uhr

    Ich liebe Curry - aber leider gibt es bei uns kein indisches Restaurant. In London war es dafür besonders gut!

    Antworten
  21. scapula
    scapula kommentierte am 08.03.2016 um 11:24 Uhr

    ich liebe das indische naanbrot und koche viel mit dem tandoori gewürz :)

    Antworten
  22. fihalhohi
    fihalhohi kommentierte am 08.03.2016 um 10:50 Uhr

    Ich bin Veganerin und liebe die indische Küche, weil sie ganz viele Rezepte beinhaltet, die vegan abgeändert werden können und so Abwechslung in den Speiseplan bringen. Und so ganz nebenher erwähnt, habe ich schon früher die indische Küche bevorzugt. Das ging so weit, dass wir sogar unsere Hochzeitsfeier in einem indischen Lokal abgehalten haben :-)

    Antworten
  23. Margherita
    Margherita kommentierte am 08.03.2016 um 10:35 Uhr

    Dieses Buch würde mich sehr interessieren. Ich war bereits in Uttar Pradesh und Rajasthan, da habe ich überwiegend Geflügel und Gemüse gegessen, teilweise waren die Speisen sehr scharf, obwohl ich diesen Geschmack gewohnt bin. In der Region Goa, an den am Meer gelegenen Orten wie Benaulim, gab es abwechslungsreichen Fische und Meeresfrüchte und ebenfalls viel Gemüse und Obst. Sehr interessante Gewürze werden in der ayurvedischen Küche verwendet. ICH LIEBE DIE INDISCHE KÜCHE!!!

    Antworten
  24. aleroh
    aleroh kommentierte am 08.03.2016 um 10:09 Uhr

    ...leider noch viel zu wenig, daher wäre so ein Kochbuch eine super Sache ;-)

    Antworten
  25. AnitaHaha
    AnitaHaha kommentierte am 08.03.2016 um 09:47 Uhr

    wunderbar würzig, nicht unbedingt scharf, je nach Region sehr unterschiedlich

    Antworten
  26. schnideras
    schnideras kommentierte am 08.03.2016 um 09:39 Uhr

    Wunderbare vegane Kultur. Das Leben ist für viele Inder nach wie vor heilig. Aus der langen Tradition des Veganen entwickelte sich einen immense Vielfalt.

    Antworten
  27. isa
    isa kommentierte am 08.03.2016 um 08:55 Uhr

    feurig scharf und innerliche Wärme

    Antworten
  28. schoerki
    schoerki kommentierte am 08.03.2016 um 08:28 Uhr

    wärmende Gewürze, farbenprächtige Speisen, scharfe Gerichte

    Antworten
  29. Feuerluzi
    Feuerluzi kommentierte am 08.03.2016 um 07:43 Uhr

    Die Indische Küche ist für mich die spannendste überhaupt, da in dieser wie in keiner anderen die Gemüse Variationen eigentlich grenzenlos sind. So abwechslungsreich und eine wahre Geschmacksexplosion am Gaumen.Ich koche von 7 Gerichten die Woche, sicher 5 davon Indische.

    Antworten
  30. dalmat3
    dalmat3 kommentierte am 08.03.2016 um 07:39 Uhr

    In Indien war ich noch nicht, aber ich war in Sri Lanka und dort konnten wir verschiedenste Currys geniessen. Selber habe ich allerdings noch nicht indisch gekocht

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login