Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Vogelnestli

Zutaten

Portionen: 15

Guetzliboeden:

  • 500 g Mailänderliteig

Makrönchen-Masse:

  • 100 g Eiweisse (frisch)
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 250 g Haselnüsse (gemahlen)
  • 1 Teelöffel Zitronen (Saft)

Füllung:

  • 200 g Hagebuttenkonfitüre

Zum Bestäuben:

  • Staubzucker
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Den Teig portionsweise auf wenig Mehl vier mm dick auswallen. Mit gewelltem Ausstecher Rondellen von ca. 9 cm ø ausstechen, auf ein mit Pergamtenpapier belegtes Backblech legen. Teigresten leicht zusammenfügen, auf sehr wenig Mehl nochmal auswallen, weitere Rondellen ausstechen, auf ein zweites mit Pergamtenpapier belegtes Backblech legen. Böden ca. Fünfzehn min abgekühlt stellen.
  2. Eiweisse mit Salz in einer Backschüssel sehr steif aufschlagen. Die Hälfte des Zuckers beifügen, weiterschlagen, bis die Menge glänzt. Nüsse mit dem übrigen Zucker darunter vermengen, Saft einer Zitrone beifügen.
  3. Menge in einen Spritzsack mit gezackter Tülle (10 mm Durchmesser) Form. Je 1 Kränzchen auf die vorbereiteten Guetzliboeden spritzen, dabei ringsum einen Rand von ungefähr 5mm frei.
  4. Marmelade glatt rühren, jeweils anderthalb TL in die Mitte der Kränzchen Form.
  5. Backen: der Reihe nach jeweils ca. Zwanzig min in der Mitte des auf ca.
  6. 180 °C aufgeheizten Ofens. Auf einem Gitter abkühlen, mit Staubzucker bestäuben.
  7. Tipps:
  8. Statt Haselnüsse die gleiche Masse gemahlene Mandelkerne oder evtl. 4/5 der Masse Kokosette beifügen.
  9. Statt Vogelnestli Pfaffenhueetli formen: auf die Mitte der Teigrondellen jeweils anderthalb TL Makrönchenmasse Form. In der Mitte eine Ausbuchtung anbringen, ca. 1/2 TL Hagebutten-Marmelade einfüllen. Rondellen zu einem Dreispitz hochziehen, oben mit drei Fingern zusammendrücken. Auf ein mit Pergamtenpapier belegtes Backblech legen, ca. Fünfzehn Min. abgekühlt stellen.
  10. Backen: siehe Vogelnestli.
  11. Mitbringsel: 4-6 Guetzli in Zellophan- Beutel Form, mit hübschem Baendel verschließen.

  • Anzahl Zugriffe: 1506
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Vogelnestli

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Vogelnestli