Topinamburcremesuppe mit gebratener Kalbsleber und Walnussöl

Zutaten

Portionen: 4

Für die gebratene Kalbsleber:

  • 120 g Kalbsleber
  • Salz
  • Pfeffer
  • Walnüsse (gehackt)
  • Butterschmalz
  • Walnussöl
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Suppe Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl anschwitzen, die geschälten Topinambure und die Kartoffel in kleine Würfel schneiden und dazugeben. Mit ca. 1/2l Rindsuppe aufgießen, Gewürze dazugeben und köcheln lassen, bis Kartoffel und Topinambure weich sind. Ca. 1/2l Schlagobers dazugeben, gut durchmixen, abschmecken und durch ein Sieb passieren.

    Kalbsleber in Scheiben schneiden, salzen, pfeffern und in gehackten Walnüssen wälzen. Die Leber kurz in Butterschmalz braten. Die Suppe mit dem Stabmixer kurz aufmixen, mit Kalbsleber anrichten und mit Walnussöl beträufeln.

    Dieses Rezept wurde zur Verfügung gestellt von: Irmgard Sitzwohl

    Nähere Infos zum Walnussöl finden Sie unter: www.die-feinsten-essenzen.com

  • Anzahl Zugriffe: 7165
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare6

Topinamburcremesuppe mit gebratener Kalbsleber und Walnussöl

  1. Marathon 42,2
    Marathon 42,2 kommentierte am 30.09.2015 um 04:20 Uhr

    Lecker

    Antworten
  2. Michaela 1967
    Michaela 1967 kommentierte am 21.08.2015 um 19:31 Uhr

    lecker

    Antworten
  3. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 kommentierte am 04.03.2015 um 23:16 Uhr

    muß doch wieder mehr Topinambur im Garten wachsen lassen!

    Antworten
  4. samar asar
    samar asar kommentierte am 25.02.2015 um 21:25 Uhr

    Köstlich

    Antworten
  5. liss4
    liss4 kommentierte am 12.02.2015 um 18:16 Uhr

    lecker

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Topinamburcremesuppe mit gebratener Kalbsleber und Walnussöl