Topfenschmarren

Zutaten

Portionen: 4

  • 100 ml Schlagobers
  • 125 g Topfen (grobkörnig, 20% Fettgehalt)
  • 2 Eidotter
  • 3 Eiklar
  • 1 TL Vanillezucker
  • 3 EL Mehl (glatt)
  • 4 cl Milch
  • 2 EL Kristallzucker
  • Prise Salz
  • 50 g Butterschmalz (zum Backen)
  • 20 g Rosinen (in Rum eingelegt)
  • 2 EL Kristallzucker (zum Karamellisieren)
  • Staubzucker (nach Belieben)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Topfenschmarren Schlagobers mit Topfen, Eidottern, Vanillezucker und Salz vermengen.
  2. Mehl beigeben, glatt rühren und Milch hinzufügen.
  3. Eiklar mit Kristallzucker zu halbsteifem Schnee schlagen und behutsam unterheben.
  4. In einer feuerfesten Pfanne das Butterschmalz erhitzen und den Schmarrenteig eingießen. Gleichmäßig verteilen, Rosinen darüber streuen und im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C Umluft anbacken.
  5. Dann vierteln, wenden und fertig backen. Mit zwei Gabeln in Stücke zerreißen, mit Zucker bestreuen und auf dem Herd durch wiederholtes Schwenken karamellisieren lassen.
  6. Den Topfenschmarren nach Belieben vor dem Servieren noch mit Staubzucker bestreuen.

Tipp

Zu diesem duftigen Dessert bilden erfrischende Früchteragouts, etwa Rhabarberkompott, und/oder nicht zu süßes Eis wie Topfeneis die perfekte Ergänzung. Wer in seinem Topfenschmarren keine Rosinen möchte, lässt sie einfach weg.

  • Anzahl Zugriffe: 154912
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare44

Topfenschmarren

  1. Cecilia
    Cecilia kommentierte am 18.03.2016 um 11:04 Uhr

    Die Variante mit Schlagobers war mir zwar neu, macht das Ganze aber sehr fluffig und weich!

    Antworten
  2. omami
    omami kommentierte am 11.11.2019 um 10:24 Uhr

    Ich hatte beim letzten Schmarrenmachen keine Rosinenmehr im Haus, Heidelbeeren aus der TK ( natürlich über Nacht im Rum aufgetaut) waren ein absoluter Hit.

    Antworten
  3. Huma
    Huma kommentierte am 23.04.2018 um 13:06 Uhr

    Gestern gab es diesen Topfenschmarren mit Marillenröster; so schmeckt er uns am besten.

    Antworten
  4. barnas
    barnas kommentierte am 08.01.2018 um 16:13 Uhr

    Dazu gibt es bei mir Hollerröster

    Antworten
  5. silpetlin
    silpetlin kommentierte am 01.09.2017 um 12:00 Uhr

    Ich habe statt Schlagobers Sauerrahm verwendet... leichter und auch gut!

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Topfenschmarren