Topfen-Becherkuchen

Zutaten

  • 2 Eier
  • 1 Becher Topfen
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Becher Zucker
  • 1/2 Becher Öl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 2 Becher Mehl (z. B. Dinkelmehl)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Eier sehr schaumig rühren.
  2. Den Topfen in eine separate Schüssel geben, um den Becher als Maßeinheit für die restlichen Zutaten zu verwenden.
  3. Zucker und den Vanillezucker zum Eierschaum geben und weiterrühren, bis eine dickliche, cremige Masse entsteht. Das Öl langsam einfließen lassen. Anschließend den Topfen zugeben und gut verrühren.
  4. Zum Schluss Mehl und Backpulver einsieben und vorsichtig unterheben.
  5. Teig in eine gefettete, bemehlte Kastenform füllen und bei 170 °C Ober- und Unterhitze etwa 30-40 Minuten (je nach Backrohr) backen.

Tipp

Wer mag, kann den Kuchen noch mit einer Schokoladenglasur überziehen.

  • Anzahl Zugriffe: 67453
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Wie servieren Sie diesen Kuchen?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Topfen-Becherkuchen

Ähnliche Rezepte

Kommentare5

Topfen-Becherkuchen

  1. bubulala
    bubulala kommentierte am 15.03.2018 um 18:03 Uhr

    Mit Zitronenschale und orangenschale schmeckt er fruchtiger

    Antworten
  2. cp611
    cp611 kommentierte am 27.04.2017 um 12:40 Uhr

    Braucht man bei Vollkornmehl mehr Flüssigkeit? Gibt's da Erfahrungen?

    Antworten
    • aerofit
      aerofit kommentierte am 30.04.2017 um 13:21 Uhr

      Mit Vollkornmehl habe ich keine Erfahrungswerte, aber mit Dinkelmehl (das nimmt ja auch mehr Flüssigkeit auf und macht den Teig schwerer) - da klappt es ohne Probleme.

      Antworten
  3. tini.bema
    tini.bema kommentierte am 27.04.2017 um 09:06 Uhr

    wird als Mengenangabe der Becher vom Topfen (250 g) für die weiteren Zutaten verwendet?

    Antworten
    • aerofit
      aerofit kommentierte am 30.04.2017 um 13:20 Uhr

      Ja, genau! Ich gebe den Topfen vorher in ein anderes Gefäß und verwende den Becher für den Rest. Beim Zucker nehme ich 3/4 Birkenzucker, da kann man den Becher ruhig etwas sparsamer füllen. Das Mehl ersetze ich zum Teil oder zur Gänze mit Dinkelmehl.

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Topfen-Becherkuchen