Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Süße Maroni-Kroketten

Zutaten

Portionen: 4

  • 500 g Maroni (geschält)
  • 250 ml Milch
  • 90 g Biskuitbrösel (oder zerstoßene Butterkekse)
  • 1 TL Orangenzesten (von einer unbehandelten Bioorange)
  • 1 TL Zitronenzesten (von einer unbehandelten Biozitrone)
  • 150 g Butter
  • 2 Eier
  • 70 g Biskuitbrösel (zum Panieren)
  • 1 TL Vanillemark
  • 1 TL Zucker
  • Öl (zum Ausbacken)
  • Kristallzucker (zum Bestreuen)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für Süße Maroni-Kroketten die Maroni in Wasser 20 Minuten weich kochen, abseihen und pürieren.
  2. Milch mit Orangen- und Zitronenzesten, Bröseln, Zucker und Vanillemark in einer Schüssel verrühren, langsam erhitzen und danach das Maronipüree untermengen.
  3. Ein Ei aufschlagen, verquirlen und unter die Maronimasse rühren.
  4. Mit einem Spritzbeutel 3 cm lange Stangen spritzen und diese auskühlen lassen. Aus den Stangen mit feuchten Händen Kroketten bzw. alternativ walnussgroße Kugeln formen.
  5. Das zweite Ei ebenfalls verquirlen und salzen.
  6. Kroketten hineintauchen, in Biskuitbröseln wenden und in 180 °C  heißem Öl herausbacken.
  7. Die fertigen Kroketten mit einem Schaumlöffel aus dem Öl nehmen und auf Küchenrolle abrinnen lassen.
  8. Süße Maroni-Kroketten vor dem Servieren mit Kristallzucker bestreuen.

Tipp

Süße Maroni-Kroketten passen zu einem Obstsalat, zu Eis oder auch einfach mit einer Beerensauce serviert!

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie, damit die Masse zusammenhält?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 1781
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Süße Maroni-Kroketten

Ähnliche Rezepte

Kommentare6

Süße Maroni-Kroketten

  1. Illa
    Illa kommentierte am 21.11.2018 um 18:30 Uhr

    aus dem Kühlschrank in den Fritter

    Antworten
  2. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 23.11.2018 um 15:15 Uhr

    die kroketten vor dem eiklar vorsichtig in mehl wenden

    Antworten
  3. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 23.11.2018 um 15:10 Uhr

    die masse 1/2 stunde im kühlschrank rasten lassen

    Antworten
  4. ritag
    ritag kommentierte am 16.02.2019 um 02:58 Uhr

    nach dem pamieren kühlen und dann sofort frittieren

    Antworten
  5. lizzy2500
    lizzy2500 kommentierte am 08.01.2019 um 00:11 Uhr

    tolles Rezept! Habe ein Bratapfelkompott dazu gemacht

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen