Sarmale mit Mamaliga Rumänisches Nationalgericht

Zutaten

Portionen: 4

  • 1 Weisskohl
  • 600 g Faschiertes (gemischt)
  • 120 g Langkornreis (gekocht)
  • 150 g Erdäpfeln (geschält)
  • 3 EL Paradeismark
  • 1 EL Dillspitzen (frisch)
  • 100 g Zwiebel (fein gewürfelt)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 EL Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl
  • 120 g Bauchspeck (gewürfelt)
  • 3 EL Obstessig
  • 1 Tasse(n) Paradeismark
  • 500 ml Gemüsesuppe (oder Fleischbrühe)

Mamaliga (Rumänischer Maisbrei):

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Vorbereitung (circa 50 min):
  2. Vom Weisskohlkopf den Stiel grosszügig entfernen, Kohlblätter ablösen, Stiel herausnehmen und die Blätter in leichtem Salzwasser blanchieren. Anschließend das Faschierte, den gekochten Langkornreis, grob geriebene Erdäpfeln, Paradeismark und Dill gut miteinander mischen und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.
  3. Anschliessend die Kohlblätter ausbreiten, ein klein bisschen von der Fleischmasse darauf gleichmäßig verteilen, als Rouladen aufrollen und seitlich einstuelpen.
  4. Die übrige Kohlblätter in Streifchen schneiden und in einem breiten Bräter beziehungsweise Kochtopf mit Öl gut andünsten. Danach mit drei Esslöffeln Essig löschen und die Rouladen darauf setzten.
  5. Paradeismark mit der Fleisch- beziehungsweise Gemüsesuppe gut durchrühren und darübergeben. Alles zum Kochen bringen und circa 15 Min. leicht wallen, dann offen in das Backrohr stellen und nochmal circa 15 Min. bei 180 °C leicht Farbe nehmen - derweil bis die Sauce eingekocht ist.
  6. Mamaliga:
  7. klare Suppe erhitzen, Zwiebeln dazugeben und zum Kochen bringen. Als nächstes das Maismehl untermengen und gut mit einem Quirl rühren - quellt es dann richtig auf, mit dem Kochlöffel weitermachen. Die Hitze zurücknehmen und zu einem festen Brei kochen. Als nächstes gehackte Petersilie dazugeben und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Die Menge auf ein geöltes Backblech ausgiessen, verstreichen (circa drei Zentimeter dick) und abkühlen. Anschliessend in Stückchen schneiden und auf Wunsch mit ein wenig Crème fraîche zu den Rouladen zu Tisch bringen.
  8. Unser Tipp: Verwenden Sie einen herrlich würzigen Speck für eine köstliche Note!

  • Anzahl Zugriffe: 12687
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare1

Sarmale mit Mamaliga Rumänisches Nationalgericht

  1. Thekla
    Thekla kommentierte am 17.04.2015 um 21:04 Uhr

    köstlich

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Sarmale mit Mamaliga Rumänisches Nationalgericht