Wir suchen Ihre Tipps für Dressings & Marinaden

Wie gelingt Ihre schnelle Salatmarinade am besten?

Nichts geht schneller als ein Salat. Ob in der Mittagspause, als kleine Vorspeise oder als Beilage zum Hauptgericht - ein kleiner Salat ist im Nu zubereitet.

Doch wie gelingt die ideale Salatmarinade? Häufig ist das Dressing zu säuerlich, zu ölig oder schlichtweg zu wenig.

Selbst beim Anrühren der Salatmarinaden streiten sich die Geister, ob zuerst Öl oder Essig eingegossen werden soll, damit die beiden Flüssigkeiten sich auch gut verbinden. Nur Essig, so meint man, löst Salz, weshalb das Öl erst ganz zum Schluss hinzugefügt werden sollte. In welcher Reihenfolge fügen Sie die Zutaten zu Ihrem Salat hinzu?

Bereiten Sie die Marinade in einem separaten Glas zu oder marinieren Sie den Salat gleich in der Schüssel?

Darf es einen Esslöffel Honig oder ein bisschen Senf als Abrundung in der Salatmarinade sein?

Wir sind gespannt auf Ihre Antworten!

Mehr Tipps & Rezepte für die perfekte Salatmarinade finden Sie hier

Haben auch Sie weitere Tipps, Tricks und Anregungen rund um die perfekte Salatmarinade? Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion und sammeln Sie für jeden Eintrag Herzen, die Sie gegen attraktive Preise eintauschen können.
mehr Infos zum Treueprogramm

Autor: Ruth Wagner / ichkoche.at

Ähnliches zum Thema

Kommentare46

Wie gelingt Ihre schnelle Salatmarinade am besten?

  1. Gudrun Baltrusch
    Gudrun Baltrusch kommentierte am 03.07.2018 um 10:42 Uhr

    Natives Olivenöl, Zitronensaft, Zwiebeln, Knoblauch, Prise Zucker, Salz, frische gehackte Kräuter nach Belieben, wer mag, einen Löffel Senf hinzufügen, alles kräftig miteinander verschlagen oder in einem leeren Konfitürenglas verschütteln und über den Salat träufeln

    Antworten
  2. Biber
    Biber kommentierte am 23.04.2017 um 08:28 Uhr

    Mit Senf,Salatkrönung Kräuter Knoblauch ein hochwertiges Olivenöl da sollte man nicht sparen und einen guten weißen Balsamicoessig und etwas Wasser

    Antworten
  3. likely1988
    likely1988 kommentierte am 05.03.2017 um 17:47 Uhr

    Essig, Öl, Vegeta

    Antworten
  4. Lane
    Lane kommentierte am 01.12.2016 um 12:20 Uhr

    Für den Kopfsalat gebe ich in den Essig eine Prise Zucker und Salz, Zwiebeln ganz fein gewürfelt, Apfelessig, Sonnenblumenöl und frische Kräuter, vorzugsweise Dill, Borretsch, Petersilie oder Schnittlauch. Die Schüssel reibe ich mit Knoblauch ein.

    Antworten
  5. Merl
    Merl kommentierte am 09.09.2016 um 20:29 Uhr

    Ich bin ein absoluter Vinaigrette- bzw. Essig-Öl-Dressing-Fan.Diese wandele ich gerne ab, verfeinere sie oder baue sie aus!Mal andere Kräuter, mal andere Gewürze dazu, mal Beigabe von Senf, Kerne kommen auch mal mit rein.

    Antworten
  6. solo
    solo kommentierte am 06.09.2016 um 12:53 Uhr

    Bei mir bekommt jeder Salat seine eigene Marinade. Meine Auswahl an Ölen, Essig und Kräutern ist auch riesig - da tu ich mir leicht.

    Antworten
  7. Sweety01
    Sweety01 kommentierte am 06.06.2016 um 11:21 Uhr

    meine Salatmarinade schmeckt jedesmal anders, da ich immer gerne mit den Zutaten variiereIch habe immer mindestens 4 verschiedene Essige und Öle zuhause und wechsle immer ab. Senf und Honig sind für mich ein Muss! Frische Kräuter peppen jedes Dressing auf

    Antworten
  8. Marathon 42,2
    Marathon 42,2 kommentierte am 13.05.2016 um 09:40 Uhr

    150 ml Apfelessig, Gewürze, Gewürzsalz, ein El Estragon Senf mit 350 ml Wasser aufgießen, gut durchmischen und zu guter letzt ein Tl Olivenöl! Nochmals gut durchrühren, über den Salat, ebnfalls durchmengen und dann als Krönung noch frische Kräuter zum Garnieren!

    Antworten
    • Gudrun Baltrusch
      Gudrun Baltrusch kommentierte am 03.07.2018 um 09:58 Uhr

      So wenig Öl ? Das kann nicht schmecken !

      Antworten
  9. dorli58
    dorli58 kommentierte am 08.03.2016 um 08:45 Uhr

    Dressing für Blattsalat rühre ich im Häferl an. Nehme dafür 1/4 Häferl weißen Balsamicoessig der eine natürliche Süße hat . Geb eine Prise Salz und ein 1/4 Wasser und einen TL Öl dazu. Rühre alles kräftig durch und gebe es über den Salat. Und dann noch Kräuter nach Lust und Laune.Beim Erdäpfelsalat hab ich immer Probleme. Da schmeckt mir meine Marinade selber nicht.

    Antworten
  10. biofritzi
    biofritzi kommentierte am 19.09.2015 um 19:28 Uhr

    Ich tue mir echt schwer mit richtig guter Marinade. Wie meine Mutti sie gemacht hat, bekomme ich nicht her. Ganz wichtig war die ordentliche "Prise Zucker"! Doch bei mir will das einfach nicht klappen. Entweder wird alles zu essiglastig, oder zu süß. Darum drücke ich mich auch immer wieder davor und bekomme dadurch keine Übung. Fertigprodukte verwende ich nicht, wenn alles gleich schmeckt ist es kein Genuß. Werde es wohl nie hinkriegen :-((

    Antworten
  11. mirakulix
    mirakulix kommentierte am 09.08.2015 um 11:33 Uhr

    für einen leckeren Bauern Salat: selbstgemachten rosewein-Essig ,Bärlauch Öl ,etwas Kremser Senf einen zerbröselten Eidotter ,salz , Pfeffer

    Antworten
  12. hmjW10
    hmjW10 kommentierte am 31.07.2015 um 16:49 Uhr

    In einen "Shaker" für Salatmarinade gebe ich Apfelessig, Senf, Salz, etwas Bio-Würze für Gemüsebrühe, Honig oder Agavendicksaft und hochwertigstes Öl: Oliven-, Raps-, Walnuss- oder Kernöl - alles bio, versteht sich. Nun wird kräftig geschüttelt und fertig ist die Marinade auf Vorrat. Frische Kräuter kommen vor dem Verzehr frisch zum Salat dazu.

    Antworten
  13. Neloe
    Neloe kommentierte am 26.02.2014 um 12:19 Uhr

    Für Blattsalate: Apfelessig, Wasser, flüssiger Süßstoff, Pfeffer, Salz, Öl (je nach Salat unterschiedlich: Rapsöl, Nussöl, Kürbiskernöl) in den Shaker - gut durch schütteln und kurz vor dem Servieren über den Salat gießenFür Karotte, Paradeiser, Paprika: Balsamicoessig, Wasser, flüssiger Süßstoff, Pfeffer, Salz, Kürbiskernöl in den Shaker - gut durchschütteln, über den Salat und mindestens 30 Minuten ziehen lassen

    Antworten
  14. MJP
    MJP kommentierte am 23.02.2014 um 22:10 Uhr

    Ich gebe die Marinade direkt über den Salat. Salz, Essig mit Blütenhonig, Leinöl undetwas Zucker und je nach Salat diverse Kräuter, Knoblauch oder Lauch. Zu Krautsalat verwende ich Hesperidenessig und gebe noch Kümmel dazu

    Antworten
  15. cp611
    cp611 kommentierte am 22.02.2014 um 09:45 Uhr

    Wow schon ur viel gute Rezepte für eine Marinade!! :-)

    Antworten
  16. Brigitte Meitz
    Brigitte Meitz kommentierte am 19.02.2014 um 11:39 Uhr

    Klassisch: Zucker, Salz, Pfeffer, Salatkräuter, Tafelessig, Öl, Wasser. Manchmal auch Senf und Kürbiskernöl

    Antworten
  17. jobse
    jobse kommentierte am 19.02.2014 um 09:31 Uhr

    Sehr gut und einfach finde ich noch immer mein Standartdressing: Apfelessig(mit Blütenhonig), Kürbiskernöl und etwas Senf mit Salz, Zucker und Pfeffer mit einem kleinem Schneebesen gut verquirlen* und über den Salat geben. *Wenns zu sauer ist einfach ein wenig Wasser dazu.

    Antworten
  18. sonne14
    sonne14 kommentierte am 16.02.2014 um 15:47 Uhr

    Für Blattsalate:bei mir kommen neben Balsamicoessig, Olivenöl, Senf, Honig (oder Ahornsirup, Agavendicksaft, Hollersirup), Kräuter der Saison noch fein geraspelte Karotten, Zwiebel und Knoblauch und würfelig geschnittener Schafskäse dazu. Auf den fertigen Salat gebe ich einen Schuss Kürbiskernöl, Kürbiskerne oder Sesam- oder Hanfsamen.Bei Gurkensalat lasse ich Karotten und den Zwiebel weg u nehme dafür mehr Knoblauch u kräftig Dille.

    Antworten
  19. PHH
    PHH kommentierte am 16.02.2014 um 15:43 Uhr

    Gewaschenen Blatt- oder gemischten Salat kurz abschüttel, so dass fast kein Wasser mehr darin ist . In einem eigenen kleinen Schüsserl(ca. 1/2 Liter) je gut einen Esslöffel(nach Gefühl)Balsamico-Essig, Öl, Kremser Senf,Tomatenketchup und Mayonnaise(50% Fett) oder festen Yogurt, eine Prise Salz oder Aromat sowie einige Spritzer flüssigen Süßstoff und etwas Wasser(3 - 4 Esslöffel) geben und das Ganze kurz mit der Gabel aufschlagen, bis sich das Salz(Aromat) aufglöst hat und dann über den Salat giessen. Kurz durchmischen, damit das Restwasser im Salat mitgemischt wird. Liebliche, leicht süßsauere und cremige Salatsauce, die auch ohne Salat hevorragend schmeckt und als Tip verwendet werden kann(dann ohne Essig sondern mit granulierter Zitronensäure und ohne Wasser wegen der Konsistenz) Guten Appetit!

    Antworten
  20. sirkurt
    sirkurt kommentierte am 16.02.2014 um 11:57 Uhr

    Gewaschenen, abgetrockneten Salat, je nach Sorte eventuell kleinere Stückehändisch reißen oder Streifen schneiden und in eine passende Schüssel geben.Sofort marinieren mit Meersalz, weißen Pfeffer, Olivenöl, Hesperidenessig oder Apfelessig, gehackten Knoblauch und ganz wenig Zucker oder flüssiges Kandisin(nach Belieben), mit etwas Wasser verdünnen und gut durchmischen.Zum Schluss mit frischen, gehackten Kräutern oder Kresse bestreuen!Diese Marinade ist für alle grünen Kopfsalate, Pflücksalate sowie Chinakohl geeignet (nicht für Gurkensalat)! Im Nu ist ein frischer Salat zubereitet und schmeckt ausgezeichnet, gutes Gelingen!

    Antworten
  21. hinte16
    hinte16 kommentierte am 15.02.2014 um 16:22 Uhr

    Meine liebste Marinade besteht aus Balsamicoessig, Wasser, Salz und zu Schluss noch Kernöl darüber. Passt am besten zu allen Blattsalaten sowie super zu Bohnensalat. Ich gebe die Zutaten gleich direkt über den Salat und vermische dann alles.

    Antworten
    • omami
      omami kommentierte am 16.02.2014 um 11:48 Uhr

      Ja, ich finde auch, daß sich Balsamico-Essig und Kernöl wunderbar ergänzen.

      Antworten
  22. Jacqueline Silhacek
    Jacqueline Silhacek kommentierte am 15.02.2014 um 09:15 Uhr

    Joghurt, Schnittlauch, Salz, Pfeffer und frischer Knoblauch. Gut verrühren und über frischen Salat geben. Perfekter, frischer Salat. Besonders gut im Frühling und Sommer. :-)

    Antworten
  23. edelhof
    edelhof kommentierte am 14.02.2014 um 21:26 Uhr

    Eine meiner Lieblingsmarinaden:1 Teil Honig,2 Teile Sojasoße3 Teile Olivenölalles gut vermischen und unter den Salat rühren!

    Antworten
  24. Ha.
    Ha. kommentierte am 14.02.2014 um 21:21 Uhr

    Ich mags ganz einfach: Salz, Essig, Süßstoff und Wasser..... :-D

    Antworten
  25. walnuss
    walnuss kommentierte am 14.02.2014 um 19:52 Uhr

    Vor kurzem habe ich eine Paste aus geräuchertem Knoblauch erstanden und diese heute erstmals im Salatdressing ausprobiert. Zu Blattsalaten ein Traum!

    Antworten
  26. Schlögl
    Schlögl kommentierte am 14.02.2014 um 15:49 Uhr

    Ein bisschen Salz, gutes Erdnussöl, guter Apfelesseg (am besten im Holzfass gereift)

    Antworten
  27. gea
    gea kommentierte am 14.02.2014 um 15:37 Uhr

    Ein Tl Zucker, ein 1/2 Tl Salz ein kräftiger Schuss Essig,nach Bedarf Wasser,2 zerdrückte Knoblauchzehen und etwas Senf , zuletzt Olivenöl

    Antworten
  28. Eintopf48
    Eintopf48 kommentierte am 14.02.2014 um 14:35 Uhr

    wenn ich Schichtsalat mache, dann nehme ich für die Sauce: 150g Thunfischfilet in Olivenöl, 4 EL Naturjoghurt, 6-8 EL Gemüsebrühe, 4-5 EL Olivenöl, 2-4 TL Zitronensaft, Salz und frisch gemahlenen Pfeffer. Wer will kann auch noch hart gekochte Eier und 1EL Kapern dazugeben. Uns schmeckt das immer.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login