Pasta mit Kräuterseitlingragout

Zutaten

Portionen: 4

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für Pasta mit Kräuterseitlingragout die Pasta al dente kochen. Die Kräuterseitlinge säubern und in Scheiben schneiden. In einer Mischung aus Butter und Öl von beiden Seiten goldbraun rösten, dann aus der Bratpfanne nehmen.
  2. Eventuell noch ein wenig Butter dazugeben und die Schalotte und den Knoblauch anschwitzen. Mit Wein, Fond und Crème double ablöschen. Cremig kochen und nachwürzen.
  3. Die Schwammerln unterziehen, wiederholt erhitzen und mit Petersilie bestreuen. Die Pasta mit Kräuterseitlingrgout anrichten und servieren.

Tipp

Verwenden Sie für die Pasta mit Kräuterseitlingragout am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma.

  • Anzahl Zugriffe: 9844
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare7

Pasta mit Kräuterseitlingragout

  1. szpthi
    szpthi kommentierte am 15.10.2020 um 08:32 Uhr

    Mit Rama Cremefine zum Kochen wird das Gericht sicher und sehr fein ?..

    Antworten
  2. schlumberger
    schlumberger kommentierte am 11.02.2020 um 18:55 Uhr

    Ich habe auch den Zucker weg gelassen und statt der Creme double Rama Cremefine verwendet. Ein sehr gutes Rezept!

    Antworten
  3. Maki007
    Maki007 kommentierte am 05.04.2016 um 20:04 Uhr

    Wann kommt den der Zucker rein

    Antworten
    • Nina Dusek
      Nina Dusek kommentierte am 06.04.2016 um 10:33 Uhr

      Liebe Maki007! Womöglich beim Nachwürzen der Sauce. Man kann ihn aber sicher auch weglassen. Liebe Grüße aus der Redaktion

      Antworten
  4. hsch
    hsch kommentierte am 16.11.2015 um 01:07 Uhr

    kleine Abweichungen sind immer erlaubt , aber sonst prima

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Pasta mit Kräuterseitlingragout