Oster-Karottenkuchen ohne Fett

Zutaten

  • 500 g Karotten
  • 500 g Haselnüsse (gerieben)
  • 1 TL Zimt
  • 10 Eier (getrennt)
  • 250 g Backzucker (gelber)
  • 1 Prise Salz
  • 160 g Kamutmehl
  • 100 g Staubzucker
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • 1 Stk. Zitrone (Zitronenabrieb)
  • 1/16 l Rum
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 2 EL Butter (für die Form)
  • 80 g Semmelbrösel (für die Form)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Oster-Karottenkuchen die Eier trennen, aus dem Eiweiß mit einer Prise Salz steifen Schnee schlagen. Eidotter und Backzucker schaumig rühren. Karotten schälen und fein reiben.
  2. In ein Sieb geben, damit sie eventuell abrinnen können. Kamutmehl in einem großen Weidling mit Backpulver mischen, dann die Haselnüsse und den Zimt dazu geben.
  3. Karotten und Zitronenschale in die Dottermasse rühren, Dottermsse und Eischnee auf die Haselnussmisching geben und vorsichtig mit einem Spatel alles mit einander unterziehen.
  4. Eine große Hasenform oder auch zwei Tortenformen mit dem Durchmesser von je 24 cm gründlich ausfetten, mit Brösel ausstreuen und die Masse einfüllen.
  5. Den Backofen auf 160 Grad Heißluft vorheizen und den Kuchen etwa 1 Stunde backen. Mit der Stäbchenprobe feststellen ob der Kuchen gar ist, dann auf ein Gitter stürzen und auskühlen lassen.
  6. Den kalten Kuchen mit einer Glasur aus Staubzucker und Zitronensaft bestreichen.

Tipp

Wer möchte, kann den Oster-Karottenkuchen auch mit Schokoladeglasur überziehen.

  • Anzahl Zugriffe: 2796
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Oster-Karottenkuchen ohne Fett

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Oster-Karottenkuchen ohne Fett

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Oster-Karottenkuchen ohne Fett